Hier tippen
Schliessen

Eurojackpot tippen!

Wenn hier kein Spielschein angezeigt wird, liegt das vermutlich daran, dass Du einen Adblocker installiert hast.

Drehen Sie bitte Ihr Tablet, um Eurojackpot zu spielen!

Die Chance auf Dein Traumleben

14 Millionen Jackpot 14 Millionen Jackpot
Jackpot Gewinnchance 1:95 Mio.

Gewinnzahlen

5 aus 50
2 aus 10
Video der Ziehung

Gewinnquoten

So einfach geht der Eurojackpot So einfach geht's

  1. 1 Jackpot

    Jeden Freitag die Chance auf 10 MI0. €
  2. 2 Tipp

    Nie mehr den Spielschein verlieren.
  3. 3 Ziehung

    Freitags schon auf Samstag freuen.

Alle Videos im Überblick

Die aktuelle Ziehung der Eurojackpot Gewinnzahlen haben wir für Dich aufgezeichnet. Du kannst Dir die Ziehung also jederzeit ansehen. Alle Videos findest Du auf unserem Youtube-Channel.

17 Länder. Jeden Freitag die Chance auf mindestens

10 Mio. € und mehr.

  • Schweden
  • Island
  • Finnland
  • Lettland
  • Estland
  • Norwegen
  • Dänemark
  • Deutschland
  • Niederlande
  • Slowenien
  • Kroatien
  • Italien
  • Spanien
  • Ungarn
  • Litauen
  • Tschechien
  • Slowakei

Schweden

Schweden

AB Svenska Spel
Norra Hansegatan 17
62180 Visby
Sweden

www.svenskaspel.se

Wissenswertes zum Land

Hauptstadt: Stockholm

Einwohner: rd. 9,6 Mio.

Amtssprache: Schwedisch

Island

Island

Íslensk Getspá
Engjavegur 6
104 Reykjavík
Iceland

https://igvefur.lotto.is

Wissenswertes zum Land

Hauptstadt: Reykjavík

Einwohner: rd. 0,33 Mio.

Amtssprache: Isländisch

Finnland

Finnland

Veikkaus Oy
Karhunkierros 4
01640 Vantaa
Finland

http://veikkaus.fi/

Wissenswertes zum Land

Hauptstadt: Helsinki

Einwohner: rd. 5,4 Mio.

Amtssprache: Finnisch, Schwedisch, finnische Gebärdensprache

Währung: Euro (EUR)

Finnland

46,2 Mio. Euro für finnischen Eurojackpot-Tipper

Und schon wieder die Finnen!

Ein besonders glückliches Händchen hatte ein finnischer Eurojackpot-Spieler aus der Region Turku an der Süd-West-Küste Finnlands bei der letzten Ziehung der Lotterie Eurojackpot, am Freitag, den 24. Juli 2015. Mit den Gewinnzahlen 6, 12, 15, 20 und 30 sowie den beiden Eurozahlen 3 und 6 konnte er als einziger Tipper den Jackpot in der Gewinnklasse 1 knacken. Die unglaubliche Summe von 46.154.745,90 Euro ist der dritthöchste Jackpot-Gewinn in diesem Jahr.

Lettland

Lettland

Latvijas Loto
Meistaru iela 19
1050 Riga
Latvia

www.latloto.lv

Wissenswertes zum Land

Hauptstadt: Riga

Einwohner: rd. 2 Mio.

Amtssprache: Lettisch

Währung: Euro (EUR)

Estland

Estland

AS Eesti Loto
Pärnu mnt. 106
19089 Tallinn
Estonia

www.eestiloto.ee

Wissenswertes zum Land

Hauptstadt: Tallinn

Einwohner: rd. 1,3 Mio.

Amtssprache: Estnisch

Währung: Euro (EUR)

Norwegen

Norwegen

Norsk Tipping A. S.
Jonsrudvn 21
2325 Hamar
Norway

www.norsk-tipping.no

Wissenswertes zum Land

Hauptstadt: Oslo

Einwohner: rd. 5,1 Mio.

Amtssprache: Norwegisch (Bokmål und Nynorsk)

Währung: Norwegische Krone (NOK)

Dänemark

Dänemark

Danske Lotteri Spil A/S
Korsdalsvej 135
2605 Brondby
Denmark

www.danskespil.dk

Wissenswertes zum Land

Hauptstadt: Kopenhagen

Einwohner: rd. 5,6 Mio.

Amtssprache: Dänisch

Währung: Dänische Krone (DKK)

Deutschland

Deutschland

Deutscher Lotto- und Totoblock
Der Deutsche Lotto- und Totoblock ist eine Vereinigung der Lottogesellschaften der Bundesländer.

Mehr Infos und Kontaktdaten findest Du unter den FAQs.

Wissenswertes zum Land

Hauptstadt: Berlin

Einwohner: rd. 80,8 Mio.

Amtssprache: Deutsch

Währung: Euro (EUR)

Deutschland

Neuer deutscher Rekordgewinn: Nordrhein-Westfale freut sich über rd. 76,8 Mio. Euro

Ein Spielteilnehmer aus Nordrhein-Westfalen ist der Glückspilz des Oster-Wochenendes. Als einziger Tipper hatte er alle fünf Gewinnzahlen und auch beide Eurozahlen auf seiner Spielquittung richtig und knackte am 25.03.2016 den bestehenden Eurojackpot. Die unglaubliche Gewinnsumme von 76.766.891,40 Euro ist seine Ausbeute. Dies ist der höchste jemals in Deutschland erzielte Lotteriegewinn!

Niederlande

* Umsatzanteil am Gesamtumsatz in 2015

Niederlande

De Lotto
Laan van Hoornwijck 55
2280 GB Rijswijk
Netherlands

www.delotto.nl

Wissenswertes zum Land

Hauptstadt: Amsterdam

Einwohner: rd. 16,7 Mio.

Amtssprache: Niederländisch, Friesisch

Währung: Euro (EUR)

Slowenien

Slowenien

Loterija Slovenije
Gerbiceva ulica 99
1000 Ljubljana
Slovenia

www.loterija.si

Wissenswertes zum Land

Hauptstadt: Ljubljana

Einwohner: rd. 2,1 Mio.

Amtssprache: Slowenisch; regional: Italienisch, Ungarisch

Währung: Euro (EUR)

Slowenien

Herzlichen Glückwunsch!

Slowenischer Eurojackpot-Tipper gewinnt 21 Millionen Euro

Beim europäischen Song-Contest hätte es geheißen "Twelve points for Slovenia". Bei Eurojackpot, der Lotterie von 14 europäischen Ländern, brachte die Ziehung am Nikolaustag 06.12.2013 fantastische 21 Millionen Euro für einen Glückspilz aus Slowenien. Es ist das erste Mal in der 21-monatigen- Geschichte von Eurojackpot, dass der Hauptgewinn nach Slowenien geht. Mit den Zahlen 1-8-18-25-47 und den beiden Eurozahlen 2 und 7 eroberte ein Slowene die Gewinnklasse 1.

Die 21.047.334,80 Euro sind das Gewinnereignis schlechthin in der seit rund 20 Jahren unabhängigen kleinen Republik zwischen Alpen und Adria, so bekundete die Lottogesellschaft Loterija Slovenije in Ljubljana gegenüber WestLotto in Münster.

"Es ist das größte Nikolaus-Geschenk, das je einem Einzelnen in Slowenien zugute gekommen ist", hieß es in Ljubljana.

Kroatien

Kroatien

Hrvatska Lutrija d.o.o.
Ulica grada Vukovara 72
10 000 Zagreb
Croatia

www.lutrija.hr

Wissenswertes zum Land

Hauptstadt: Zagreb

Einwohner: rd. 4,3 Mio.

Amtssprache: Kroatisch

Währung: Kuna (HRK)

Kroatien

Der erste...

...und der größte!

Der erste Jackpot im Jahr 2014 ging nach Kroatien! Eine Spielerin aus der kroatischen Hauptstadt Zagreb hat alle Zahlen und Eurozahlen richtig getippt: Mit den gewonnenen 17 Mio. Euro hat sie sich einen riesigen Jackpot nach Hause geholt!

Dieser Gewinn ist übrigens auch der größte Einzelgewinn, der jemals in Kroatien gewonnen wurde.

Italien

Italien

SISAL SpA
Via Alessio di Tocqueville 13
20154 Milano
Italy

www.sisal.it

Wissenswertes zum Land

Hauptstadt: Rom

Einwohner: rd. 60,8 Mio.

Amtssprache: Italienisch

Währung: Euro (EUR)

Spanien

Spanien

Once
Organización Nacional de Ciegos Espanoles

Calle de la Prado 24
28014 Madrid
Spain

www.juegosonce.com

Wissenswertes zum Land

Hauptstadt: Madrid

Einwohner: rd. 46,6 Mio.

Amtssprache: Spanisch

Währung: Euro (EUR)

Ungarn

Ungarn

Szerencsejáték Zrt.
Csalogány u. 30-32
1015 Budapest
Hungary

www.szerencsejatek.hu

Wissenswertes zum Land

Hauptstadt: Budapest

Einwohner: rd. 9,9 Mio.

Amtssprache: Ungarisch

Währung: Forint (HUF)

Litauen

Litauen

UAB "OLIFEJA"
Olimpieciu str. 15
09200 Vilnius
Lithuania

www.olifeja.lt

Wissenswertes zum Land

Hauptstadt: Vilnius

Einwohner: rd. 2,9 Mio.

Amtssprache: Litauisch

Währung: Euro (EUR)

Tschechien

Tschechien

SAZKA, a.s.
K Žižkovu 851
190 93 Praha
Czech Republic

www.sazka.cz

Wissenswertes zum Land

Hauptstadt: Prag

Einwohner: rd. 10,5 Mio.

Amtssprache: Tschechisch

Währung: Tschechische Krone (CZK)

Rekordgewinn

15. Mail 2015

Rekordgewinn von 90 Millionen Euro

Zwölf Ziehungen hat es gebraucht, dann gab es einen Glückspilz: Der Rekord-Eurojackpot mit 90 Millionen Euro ist am 15. Mai 2015 geknackt worden. Ein noch unbekannter Spieler aus Tschechien tippte die richtigen Zahlen und gewann den Riesentopf.

Slowakei

Slowakei

TIPOS, National Lottery Company
Brečtanová 1
83007 Bratislava 37
Slovakia

www.tipos.sk

Wissenswertes zum Land

Hauptstadt: Bratislava

Einwohner: rd. 5,4 Mio.

Amtssprache: Slowakisch

Währung: Euro (EUR)

Statistik

Unterstütze Dein Glück mit unseren statistischen Angaben, welche Zahl in welcher Häufigkeit gezogen wurde. Oder tippst Du lieber auf eine Zahl, die noch nie gezogen wurde? Hier hast Du die Möglichkeit dazu.

Statistische Angaben zu Gewinnzahlen beeinflussen nicht die Gewinnwahrscheinlichkeit. Alle Angaben ohne Gewähr.

Unterstütze Dein Glück mit unseren statistischen Angaben, welche Zahl in welcher Häufigkeit gezogen wurde. Oder tippst Du lieber auf eine Zahl, die noch nie gezogen wurde? Hier hast du die Möglichkeit dazu.

Statistische Angaben zu Gewinnzahlen beeinflussen nicht die Gewinnwahrscheinlichkeit. Alle Angaben ohne Gewähr.

Nach Häufigkeit

Gemessen an der Häufigkeit der Ziehung.

$

Deine Glückszahl

Wie häufig wurde Deine persönliche Glückszahl schon gezogen? Einfach eingeben und testen.

Bitte wähle eine Zahl zwischen 1 und 50.
1

Gewinnchancen

Wähle die Gewinnklasse

GEWINNWAHRSCHEINLICHKEIT

Top Gewinne

Hier sind die letzten 10 Höchstgewinne aufgeführt.

Höchstgewinne
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10

Pressemeldungen

Pressesprecher

Eurojackpot geht erstmals nach Hamburg

Die Lotterie Eurojackpot begrüßt einen neuen Millionär. Erstmals geht der Eurojackpot nach Hamburg. Als einziger Spielteilnehmer konnte ein Tipper aus der Hansestadt die Gewinnklasse 1 treffen.

Mehr erfahren

Eurojackpot-Millionär wusste nichts von seinem Glück

29,1 Mio. Gewinner kommt aus dem Münsterland
Der neueste Multi-Millionär der NRW-Siegesserie beim Eurojackpot ist bekannt. Dazu Eurojackpot-Chairman und WestLotto Geschäftsführer Andreas Kötter: „Der neue Millionär kommt aus dem Münsterland. Es handelt sich um einen Mann, der seinen Glückstipp in einer Lotto-Annahmestelle mit einer WestLotto-Kundenkarte gespielt hat. Deshalb hatten wir auch direkt seine Kontaktdaten und konnten ein Gespräch mit unserer Gewinnerbetreuung vereinbaren“.

Mehr erfahren

29,1 Mio. Euro für einen Spielteilnehmer aus Nordrhein-Westfalen

Und schon wieder Nordrhein-Westfalen! Bei der Ziehung der Lotterie Eurojackpot am Freitag, dem 22. April 2016 hat erneut ein Spielteilnehmer aus Deutschlands bevölkerungsreichstem Bundesland Nordrhein-Westfalen den Jackpot geknackt. Seine Ausbeute: rund 29,1 Mio. Euro.

Mehr erfahren

WestLotto-Geschäftsführer Andreas Kötter zum neuen Chairman der Eurojackpot-Kooperation gewählt

Andreas Kötter, Sprecher der Geschäftsführung bei WestLotto, ist der neue Mann an der Spitze der europäischen Gemeinschaftslotterie Eurojackpot. Einstimmig wurde er in Frankfurt zum Chair des Executive Committee Eurojackpot gewählt.

Mehr erfahren

Zahl des Tages: 76,8 Millionen Euro

"Einer der schönsten Parts meines Jobs besteht darin, Träume wahr werden zu lassen“, sagte WestLotto-Gesch.ftsführer Andreas Kötter heute in Münster bei der Unterschrift des symbolischen Schecks für den Rekordgewinner aus dem Rhein-Sieg-Gebiet. „Nachdem alle Formalitäten erledigt sind, überweist WestLotto nun die Summe von rund 76,8 Mio. Euro."

Mehr erfahren

"Ich musste ein, zwei, drei Mal hinschauen und konnte es immer noch nicht glauben"

Mit diesem Schein räumte der Eurojackpot-Gewinner mehr als 76 Millionen Euro ab.

Mehr erfahren

Rekordgewinner kommt aus dem Rheinland

Spielauftrag wurde in einer WestLotto-Annahmestelle gespielt
Ob der Glückspilz schon von seinem dicken Osterei weiß? WestLotto hat inzwischen ein paar Details zu dem Spielauftrag, der am gestrigen Freitagabend zu einem neuen deutschen Rekord für einen Lotteriegewinn geführt hat.

Mehr erfahren

Das wertvollste Osternest steht in NRW: Neuer deutscher Rekordgewinn

Nordrhein-Westfale freut sich über rd. 76,8 Mio. Euro
Ein Spielteilnehmer aus Nordrhein-Westfalen ist der Glückspilz des Oster-Wochenendes. Als einziger Tipper hatte er alle fünf Gewinnzahlen und auch beide Eurozahlen auf seiner Spielquittung richtig und knackte den bestehenden Eurojackpot. Die unglaubliche Gewinnsumme von 76.766.891,40 Euro ist seine Ausbeute. Dies ist der höchste jemals in Deutschland erzielte Lotteriegewinn!

Mehr erfahren

4. Geburtstag beim Eurojackpot

Ziehung an Karfreitag mit 75 Mio. Euro im Jackpot.

Mehr erfahren

75 Mio. Euro: Zweithöchster Jackpot aller Zeiten wartet an Karfreitag.

Deutschland räumt bei der letzten Ziehung ab. Die Spannung steigt weiter! Bei der letzten Ziehung der Lotterie Eurojackpot am Freitag, dem 18. März 2016, verpassten gleich drei Eurojackpot-Tipper nur knapp den aktuellen Jackpot in der Gewinnklasse 1.

Mehr erfahren

Sprecher der WestLotto-Geschäftsführung und Chairman der Eurojackpot-Kooperation

Als Geschäftsführer von WestLotto hat er Millionen Menschen glücklich gemacht, für Deutschlands größten Lotterieveranstalter war er selbst ein "Sechser im Lotto": Nach mehr als sechs Jahren an der Spitze des Unternehmens geht Theo Goßner Ende März in den Ruhestand.

Mehr erfahren

Jackpot von 61 Mio. Euro

Den Traum vom großen Jackpot-Gewinn, wer kennt ihn nicht. Sich in den Tagträumen auszumalen, was man machen würde, wenn man den Jackpot knackt, kennt wohl jeder Lottospieler.

Mehr erfahren

Wartet ein neuer deutscher Rekord-Gewinn?

Die Spannung steigt! Bei der letzten Ziehung der Lotterie Eurojackpot am Freitag, dem 11. März 2016, schrammten gleich mehrere Eurojackpot-Tipper nur ganz knapp am großen Jackpot-Triumph vorbei.

Mehr erfahren

Es geht um 62 Millionen Euro: Das Super-Jackpot-Wochenende

Spiel 77 vor Zwangsausschüttung, Jahresrekord im Eurojackpot
Erst die Ziehung bei Eurojackpot, dann LOTTO 6aus49 und Spiel 77: Heute startet das Super-Jackpot-Wochenende. Rund 62 Millionen Euro gibt es bei den drei Lotterien insgesamt in den höchsten Gewinnklassen abzuräumen.

Mehr erfahren

Jackpot von 50 Mio. Euro wartet am kommenden Freitag

Mal ganz ehrlich: Wie wählen Sie die Zahlen für Ihren Tipp aus, wenn an diesem Freitag rund 50 Millionen Euro im Eurojackpot warten? Kreuzen Sie einfach munter drauflos oder denken Sie vorher lange über die Auswahl "Ihrer" Glückszahlen nach? Selbst Wissenschaftler raten uns, es mit dem Denken und Grübeln nicht zu übertreiben.

Mehr erfahren

Ergebnisse einer repräsentativen forsa-Umfrage

Hamburg, meine Perle: Nicht nur die Hamburger halten ihre Heimatstadt für die Schönste, auch die Mehrheit der rund 1.000 repräsentativ befragten Personen im Auftrag von WestLotto nannten die Hansestadt gemeinsam mit Barcelona als beliebtesten europäischen Zweitwohnsitz im Falle eines hohen Lotteriegewinns. Drei weitere deutsche Städte befinden sich unter den Top 4.

Mehr erfahren

Eurojackpot geht erstmals nach Hamburg

Die Lotterie Eurojackpot begrüßt einen neuen Millionär. Erstmals geht der Eurojackpot nach Hamburg. Als einziger Spielteilnehmer konnte ein Tipper aus der Hansestadt die Gewinnklasse 1 treffen.

Eurojackpot-Chairman Andreas Kötter gratuliert: "Herzlichen Glückwunsch nach Hamburg! Wir freuen über einen weiteren deutschen Millionär. In diesem Jahr ist es bereits der sechste deutsche Millionär in der europäischen Lotterie Eurojackpot."

Bei der Ziehung am Freitag, dem 6. Mai 2016 wurden die Gewinnzahlen 12, 24, 38, 45 und 46 sowie die beiden Eurozahlen 6 und 10 gezogen. Die exakte Gewinnsumme des neuen Multi-Millionärs lautet: 14.476.862,80 Euro.

Andreas Kötter: "Die aktuelle deutsche Siegesserie beim Eurojackpot ist schon beeindruckend. Vor zwei Wochen erst hatte ein Tipper aus Nordrhein-Westfalen rund 29,1 Mio. Euro gewonnen. Zu Ostern gab es den bisher höchsten deutschen Lotteriegewinn mit 76,8 Mio. Euro. Und nicht zu vergessen die 49,7 Mio. Euro, die ebenfalls ein deutscher Spielteilnehmer bereits zum Jahreswechsel abräumen konnte."

Aber auch die Gewinnklasse 2 bleibt an diesem Wochenende komplett in Deutschland. Gleich drei Spielteilnehmer aus Nordrhein-Westfalen erhalten jeweils 352.345,60 Euro.

Eurojackpot-Millionär wusste nichts von seinem Glück

29,1 Mio. Gewinner kommt aus dem Münsterland
Der neueste Multi-Millionär der NRW-Siegesserie beim Eurojackpot ist bekannt. Dazu Eurojackpot-Chairman und WestLotto Geschäftsführer Andreas Kötter: „Der neue Millionär kommt aus dem Münsterland. Es handelt sich um einen Mann, der seinen Glückstipp in einer Lotto-Annahmestelle mit einer WestLotto-Kundenkarte gespielt hat. Deshalb hatten wir auch direkt seine Kontaktdaten und konnten ein Gespräch mit unserer Gewinnerbetreuung vereinbaren“.

Die erste Reaktion des neuen Multi-Millionärs war ruhig und unaufgeregt. Dazu Andreas Kötter: „Der glückliche Gewinner ist ein langjähriger und regelmäßiger Spieler von Westlotto. Zum Zeitpunkt unserer heutigen Kontaktaufnahme gegen acht Uhr wusste er noch nichts von seinem Glück.“ Der WestLotto-Gewinnerbetreuung gab er die Auskunft, dass er schon seit Jahren gerne über das Wochenende den Spannungsbogen aufrechterhalte und deshalb nie selber die Gewinnzahlen mit seinen getippten Zahlen abgleicht. Er war davon überzeugt, dass wenn ihm mal ein Großgewinn gelänge, dass Westlotto dann auch direkt Kontakt mit ihm aufnehmen würde. „Schön, dass wir ihm diesen Wunsch nun erfüllen konnten“, so Andreas Kötter.

Am letzten Freitag, dem 22. April 2016, wurde der neue Millionär um 29.071.164,30 Euro reicher. Der Glückspilz hatte als einziger Spielteilnehmer die Gewinnklasse 1 der letzten Eurojackpot-Ziehung getroffen. Sein Glückstipp umfasste 5 Spielreihen. Der Einsatz von 10,50 Euro hat sich also mehr als rentiert. In der fünften und letzten Spielreihe fand sich der entscheidende Glückstipp.

29,1 Mio. Euro für einen Spielteilnehmer aus Nordrhein-Westfalen

Und schon wieder Nordrhein-Westfalen! Bei der Ziehung der Lotterie Eurojackpot am Freitag, dem 22. April 2016 hat erneut ein Spielteilnehmer aus Deutschlands bevölkerungsreichstem Bundesland Nordrhein-Westfalen den Jackpot geknackt. Seine Ausbeute: rund 29,1 Mio. Euro.

Der neue Eurojackpot-Chairman und WestLotto Geschäftsführer Andreas Kötter gratuliert: „2016 scheint das Jahr der Eurojackpot-Millionäre aus Nordrhein-Westfalen zu werden. Wir freuen uns riesig über diesen neuen deutschen Jackpot-Gewinner. Weitere Details zum Gewinner und dem entscheidenden Glückstipp können wir sicherlich Anfang der kommenden Woche verkünden“.

Mit den Gewinnzahlen 5, 28, 31, 33 und 49 sowie den beiden Eurozahlen 1 und 2 hat ein Tipper aus Nordrhein-Westfalen als Einziger die Gewinnklasse 1 treffen können. Die genaue Gewinnsumme lautet 29.071.164,30 Euro.

Erst am Oster-Wochenende hatte es einen neuen deutschen Rekordgewinn Dank Eurojackpot gegeben. Andreas Kötter: „Ein Tipper aus dem Rheinland ist jetzt um 76,8 Millionen Euro reicher. Die Siegesserie der Tipper aus NRW ist schon beeindruckend. Bereits zum Jahreswechsel am 1. Januar 2016 konnte ein Spielteilnehmer aus dem Großraum Köln die Summe von 49,7 Mio. Euro gewinnen. Das kann gerne so weiter gehen!“

In der Gewinnklasse 2 freuen sich weitere deutsche Tipper über Großgewinne im sechsstelligen Bereich. Neben einem Dänen erhalten ein Brandenburger und Thüringer jeweils 426.725,40 Euro.

WestLotto-Geschäftsführer Andreas Kötter zum neuen Chairman der Eurojackpot-Kooperation gewählt

Andreas Kötter, Sprecher der Geschäftsführung bei WestLotto, ist der neue Mann an der Spitze der europäischen Gemeinschaftslotterie Eurojackpot. Einstimmig wurde er in Frankfurt zum Chair des Executive Committee Eurojackpot gewählt.

„Die Wahl ist eine Bestätigung unserer Arbeit bei WestLotto als moderner und leistungsfähiger Anbieter auf dem Glücksspielmarkt, der sich gleichzeitig den Herausforderungen der Zukunft stellt“, sagt Andreas Kötter. Als Chairman der Eurojackpot-Kooperation wird er federführend für das Produkt verantwortlich sein.

Vor mehr als vier Jahren fand die erste Ziehung bei Eurojackpot mit Tipps von Spielern aus sechs Ländern statt. Mittlerweile nehmen 17 europäische Länder daran teil. Die Fäden laufen in Münster zusammen. Bei Deutschlands größtem Lotterieveranstalter werden die Spielscheine der Tipper ausgewertet und die Gewinnquoten ermittelt.

Andreas Kötter ist nach Theo Goßner, der das Amt bis zu seinem Abschied in den Ruhestand Ende März begleitete, bereits der zweite Geschäftsführer von WestLotto an der Spitze der europäischen Gemeinschaftslotterie. Ein Vertrauensbeweis der Partner und die Anerkennung für die positive Entwicklung der Lotterie, bei der jeden Freitag immer mindestens zehn Millionen Euro im Jackpot liegen. „Die Lotterie Eurojackpot wird sowohl national als auch international von Jahr zu Jahr beliebter. Die hohen Gewinnsummen tragen dabei maßgeblich zur Attraktivität des Angebots bei. Erst diese Woche konnten wir von WestLotto einem Tipper aus NRW den deutschen Lotterie-Rekordgewinn von rund 76,8 Millionen Euro überweisen“, sagt Andreas Kötter.

Zahl des Tages: 76,8 Millionen Euro

"Einer der schönsten Parts meines Jobs besteht darin, Träume wahr werden zu lassen“, sagte WestLotto-Gesch.ftsführer Andreas Kötter heute in Münster bei der Unterschrift des symbolischen Schecks für den Rekordgewinner aus dem Rhein-Sieg-Gebiet. „Nachdem alle Formalitäten erledigt sind, überweist WestLotto nun die Summe von rund 76,8 Mio. Euro."

Den Mann mit dem Geldkoffer gibt es schon seit vielen Jahren nicht mehr bei den Lotteriegesellschaften. Gewinne werden grundsätzlich auf elektronischem Wege auf das Konto des Gewinners überwiesen.

An Karfreitag war es dem Spielteilnehmer aus Nordrhein-Westfalen als Einziger gelungen den seit acht Ziehungen aufgebauten Eurojackpot zu knacken. Direkt nach Ostern meldete sich der neue Multi-Millionär in der WestLotto-Zentrale in Münster. Nach der erfolgreichen Prüfung der Spielquittung in den letzten Tagen wird die Überweisung der Rekordsumme nun durchgeführt. Der genaue Gewinnbetrag lautet 76.766.891,40 Euro.

"Ich musste ein, zwei, drei Mal hinschauen und konnte es immer noch nicht glauben"

Eurojackpot Spielquittung von WestLotto - Bundesweiter Rekordgewinn

Mit diesem Schein räumte der Eurojackpot-Gewinner mehr als 76 Millionen Euro ab.

Er ist schon ein wenig zerknickt und trotzdem mehr als 76 Millionen Euro wert: Dieses Stück Papier wurde in den vergangenen Tagen bestens gehütet. Es ist die Spielquittung mit der der Gewinner bei Eurojackpot den höchsten deutschen Lotteriegewinn aller Zeiten abräumte. Am Dienstag meldete sich der Glückspilz bei WestLotto.

„Direkt am ersten Tag nach Ostern hat der Tipper aus dem Rhein-Sieg-Gebiet bei uns angerufen“, sagte WestLotto-Geschäftsführer Andreas Kötter, der nach der erfolgreichen Echtheitsprüfung der Spielquittung in den nächsten Tagen die Überweisung der Rekordsumme veranlassen wird.

Erst einen Tag nach der Ziehung am Freitagabend überprüfte der Mann seine Zahlen. Durch die Berichterstattung über den hohen Eurojackpot im Radio wurde er daran erinnert und konnte es kaum glauben, als eine Zahl nach der anderen auf seiner Spielquittung mit den gezogenen Zahlen übereinstimmte. „Ich musste ein, zwei, drei Mal hinschauen und konnte es immer noch nicht glauben“, sagte er beim ersten persönlichen Treffen mit dem Team der WestLotto-Gewinnerbetreuung.

In der vierten Spielreihe befand sich der entscheidende Tipp: Mit den Gewinnzahlen 9, 10, 19, 20 und 35, sowie den beiden Eurozahlen 3 und 4 räumte er genau 76.766.891,40 Euro ab. Bei einem Einsatz von 8,50 Euro. Seinen Spielschein hatte er einen Tag vor der Ziehung in einer WestLotto-Annahmestelle abgegeben.

Das Osterwochenende verbrachte er zwar noch ruhig und beschaulich wie immer – eine gewisse Aufregung und die Freude auf das, was jetzt kommt, habe er aber doch gespürt. Kein Wunder also, dass er seinen millionenschweren Spielschein nicht mehr aus den Augen ließ. Mittlerweile liegt das Original sicher verwahrt im Tresor bei WestLotto.

Der Gewinn wird in den kommenden Tagen auf dem Konto des neuen Millionärs eingehen. Andreas Kötter: „Der Gewinner wird sein Geld Anfang der kommenden Woche erhalten und kann sich dann ganz in Ruhe überlegen, was er damit machen möchte.“

Weitere Details zum Gewinner wird WestLotto nicht veröffentlichen. Andreas Kötter: „Der neue Rekordgewinner hat uns um absolute Diskretion gebeten. Diesen Wunsch respektieren wir gerne.“

Rekordgewinner kommt aus dem Rheinland

Spielauftrag wurde in einer WestLotto-Annahmestelle gespielt
Ob der Glückspilz schon von seinem dicken Osterei weiß? WestLotto hat inzwischen ein paar Details zu dem Spielauftrag, der am gestrigen Freitagabend zu einem neuen deutschen Rekord für einen Lotteriegewinn geführt hat.

WestLotto Geschäftsführer Andreas Kötter: „Der entscheidende Spielauftrag zum großen Millionengewinn wurde anonym in einer WestLotto-Annahmestelle gespielt. Der neue Rekordgewinner kommt aus dem Gebiet Rhein-Sieg.“

Weitere Details zum Gewinner werden aus Diskretionsgründen nicht veröffentlicht. Der Glückstipp wurde am 24.03.2016 für den Spieleinsatz von 8,50 Euro abgegeben. Der Spielauftrag enthielt 4 Spielreihen. In der 4. Reihe befand sich der entscheidende Glückstipp mit den Gewinnzahlen 9, 10, 19, 20 und 35, sowie den beiden Eurozahlen 3 und 4. Andreas Kötter ergänzt: „Wir sind auf seine Reaktion zu diesem unglaublichen Lotteriegewinn natürlich sehr gespannt. Ein Anruf bei WestLotto genügt.“

Ein Spielteilnehmer aus Nordrhein-Westfalen wurde zum Glückspilz des Oster-Wochenendes. Als einziger Tipper hatte er alle fünf Gewinnzahlen und auch beide Eurozahlen auf seiner Spielquittung richtig und knackte den bestehenden Eurojackpot. Die unglaubliche Gewinnsumme von 76.766.891,40 Euro ist seine Ausbeute. Dies ist der höchste jemals in Deutschland erzielte Lotteriegewinn! Sicherlich wird der neue Multimillionär dieses Osterfest in bleibender Erinnerung behalten. Für Nordrhein-Westfalen ist dies bereits der zweite Mega-Millionen-Gewinn des Jahres. Bereits am 1. Januar 2016. konnte ein Spielteilnehmer aus dem Großraum Köln die Summe von 49,7 Mio. Euro gewinnen.

Um rund 75 Millionen Euro ging es an Karfreitag in der Lotterie Eurojackpot. Viele Lotteriefans schauten mit großer Spannung auf die Eurojackpot-Ziehung am Oster-Wochenende. Ohne sich groß anstrengen zu müssen lockte die Chance zum Multimillionär zu werden – ein paar Kreuze an den richtigen Stellen vorausgesetzt. Nachdem achtmal in Folge der Topf nicht geknackt wurde, hatten Tipper aus 17 europäischen Ländern die Chance auf diese außergewöhnlich hohe Gewinnsumme.

Das wertvollste Osternest steht in NRW: Neuer deutscher Rekordgewinn

Nordrhein-Westfale freut sich über rd. 76,8 Mio. Euro
Ein Spielteilnehmer aus Nordrhein-Westfalen ist der Glückspilz des Oster-Wochenendes. Als einziger Tipper hatte er alle fünf Gewinnzahlen und auch beide Eurozahlen auf seiner Spielquittung richtig und knackte den bestehenden Eurojackpot. Die unglaubliche Gewinnsumme von 76.766.891,40 Euro ist seine Ausbeute. Dies ist der höchste jemals in Deutschland erzielte Lotteriegewinn!

Sicherlich wird der neue Multimillionär dieses Osterfest in bleibender Erinnerung behalten. Für Nordrhein-Westfalen ist dies bereits der zweite Mega-Millionen-Gewinn des Jahres. Bereits am 1. Januar 2016. konnte ein Spielteilnehmer aus dem Großraum Köln die Summe von 49,7 Mio. Euro gewinnen.

Um rund 75 Millionen Euro ging es an Karfreitag in der Lotterie Eurojackpot. Viele Lotteriefans schauten mit großer Spannung auf die Eurojackpot-Ziehung am Oster-Wochenende. Ohne sich groß anstrengen zu müssen lockte die Chance zum Multimillionär zu werden – ein paar Kreuze an den richtigen Stellen vorausgesetzt. Nachdem achtmal in Folge der Topf nicht geknackt wurde, hatten Tipper aus 17 europäischen Ländern die Chance auf diese außergewöhnlich hohe Gewinnsumme. In Helsinki wurden dabei heute Abend folgende Gewinnzahlen gezogen: 9, 10, 19, 20 und 35. Die beiden Eurozahlen sind die 3 und 4.

Dazu Andreas Kötter, Geschäftsführer von WestLotto: „Herzlichen Glückwunsch an den Glückspilz. Wir freuen uns, dass der Jackpot nach NRW geht. Knapp 77 Mio. Mio. Euro sind ein wahrlich dickes Osterei.“

Den bisher höchsten Einzelgewinn beim Eurojackpot gab es im Mai 2015. Ein Tscheche konnte damals den bis auf 90 Mio. Euro angewachsenen Eurojackpot abräumen. Der Rekordgewinn für einen deutschen Tipper lag bisher bei 58,7 Mio. Euro aus dem Dezember 2014.

4. Geburtstag beim Eurojackpot

Ziehung an Karfreitag mit 75 Mio. Euro im Jackpot.

Über 200 Ziehungen mit 56 Millionären und mehr als 500 weiteren Großgewinnern. Eurojackpot kann zu seinem 4. Geburtstag mit eindrucksvollen Zahlen und einem aktuellen Jackpot von 75 Mio. Euro aufwarten.

Am 23. März 2012 schlug die Geburtsstunde der europäischen Lotterie Eurojackpot. Dazu Andreas Kötter, Geschäftsführer von WestLotto: „Inzwischen beteiligen sich 17 europäische Länder mit mehr als 30 staatlichen Lotteriegesellschaften an der in Deutschland entwickelten Lotterie. Fantastische Jackpots, die kein einziges europäisches Land alleine stemmen könnte, sind die Folge. Somit verspricht die Spielformel 5aus50 und 2aus10 Spannung und Spielfreude“.

Die deutschen Tipper erweisen sich bisher als besonders erfolgreich beim Eurojackpot. Zwar ging der Rekordgewinn im Mai 2015 mit exakt 90 Mio. Euro an einen Tipper aus Tschechien, in Summe gibt es aber in keinem Teilnehmerland so viele Groß- und Kleingewinne wie in Deutschland. Andreas Kötter: „Deutschland hat Dank Eurojackpot bereits 24 Millionäre und 247 weitere Großgewinner von jeweils mehr als 100.000 Euro zu verzeichnen. Wir sind gespannt, wann wir den nächsten Millionär bei uns begrüßen dürfen.“

Es kann sein, dass dies gar nicht mehr so lange auf sich warten lässt. Denn passend zum Oster-Wochenende und dem 4. Geburtstag ist der Eurojackpot auf sagenhafte 75 Mio. Euro geklettert. Dabei ist allerdings zu beachten, dass die kommende Ziehung auf Karfreitag fällt und somit Lotto-Annahmestellen nicht geöffnet haben. WestLotto-Geschäftsführer Andreas Kötter: „Wir empfehlen allen Spielinteressierten auf Grund des anstehenden Feiertags ihren Tipp frühzeitig abzugeben. Wer bis Donnerstagabend noch nicht in einer Annahmestelle gespielt hat, kann seinen Tipp wie gewohnt bis Freitagabend natürlich auch im Internet unter westlotto.de bzw. per Handy oder Tablet über die WestLotto-App abgeben“. Tipps, die bis Freitag vor 19 Uhr eingehen, nehmen noch an der Ziehung des 75 Mio. Eurojackpots teil.

WestLotto wünscht „Frohe Ostern“ und viel Glück beim Tippen.

75 Mio. Euro: Zweithöchster Jackpot aller Zeiten wartet an Karfreitag.

Deutschland räumt bei der letzten Ziehung ab. Die Spannung steigt weiter! Bei der letzten Ziehung der Lotterie Eurojackpot am Freitag, dem 18. März 2016, verpassten gleich drei Eurojackpot-Tipper nur knapp den aktuellen Jackpot in der Gewinnklasse 1.

Den Spielteilnehmern aus Niedersachsen, Dänemark und Finnland fehlte jeweils nur eine weitere richtige Eurozahl. So freuen sie sich jetzt in der Gewinnklasse 2 über jeweils 726.652,30 Euro. Auch ein schönes frühzeitiges Ostergeschenk.

In der Gewinnklasse 3 konnten gleich vier weitere Tipper aus Deutschland Beträge von jeweils 192.349,10 Euro einstreichen. Diese Spielteilnehmer stammen aus Baden-Württemberg, Brandenburg, Hessen und erneut Niedersachsen.

Bei der kommenden Ziehung an Karfreitag warten nun rund 75 Mio. Euro im Jackpot. Dies ist der zweithöchste Jackpot der jemals in Deutschland zur Ausspielung kommt. Der Jackpot hat sich nun seit 8 Ziehungen aufgebaut. Zuletzt wurde die Gewinnklasse 1 im Eurojackpot am 22. Januar 2016 von einem Spielteilnehmer aus Finnland getroffen, der für seinen Glückstipp 19,4 Mio. Euro erhielt. Jetzt erwartet die Spielteilnehmer ein Jackpot in einer anderen Dimension.

Mitspielen kann man bis kommenden Freitag, den 25. März 2016, in allen Lotto-Annahmestellen oder unter www.eurojackpot.de.

Sprecher der WestLotto-Geschäftsführung und Chairman der Eurojackpot-Kooperation

Als Geschäftsführer von WestLotto hat er Millionen Menschen glücklich gemacht, für Deutschlands größten Lotterieveranstalter war er selbst ein "Sechser im Lotto": Nach mehr als sechs Jahren an der Spitze des Unternehmens geht Theo Goßner Ende März in den Ruhestand.

Zum Abschied sagten Mitarbeiter, Größen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sowie internationale Kollegen der Eurojackpot-Kooperation "Auf Wiedersehen und Farewell!"

Beinahe halb Europa wünschte dem Banker alles Gute. Denn Goßner ist nicht nur Sprecher der Geschäftsführung bei WestLotto, sondern auch Chairman der Eurojackpot-Kooperation. Von Münster aus lenkte der Mitinitiator die Geschicke der europäischen Gemeinschaftslotterie seit ihrem Start im März 2012. Mit großem Erfolg: Spieler aus 17 Ländern können mittlerweile für die Ziehungen, bei denen es immer um mindestens zehn Millionen Euro geht, ihre Tipps abgeben. Die Umsätze bei Eurojackpot erreichen jedes Jahr neue Rekorde. "Ich bin beeindruckt, dass ein so großes Projekt von uns als Unternehmer gestemmt wird. Dies ist nur möglich, weil alle Bereiche zusammenarbeiten", gab Goßner bei seiner Verabschiedung das Lob an die Mitarbeiter weiter.

Seit Januar 2010 sorgt der gebürtige Bayer in der Geschäftsführung von WestLotto dafür, dass sich das Unternehmen stetig weiterentwickelt und sich auf dem zunehmend umkämpften Glücksspielmarkt als Marktführer behauptet. So ebnete Goßner den Weg für das digitale Angebot auf und trieb gleichzeitig die Modernisierung der Ausstattung der derzeit rund 3.500 Annahmestellen in NRW voran.

"Sie haben entscheidenden Anteil daran, dass Lotto immer auf der Höhe der Zeit geblieben ist", stellte NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans heraus. "Lotto hat für unser Land gesellschaftlich eine hohe Bedeutung." Rund 40 Prozent der Spieleinsätze gehen an das Land NRW, das daraus wiederum das Gemeinwohl fördert. "Diese Beiträge sind enorm wichtig", so Borjans, der die Bedeutung des Erhalts des Lotterie-Monopols betonte. "Wir werden alles dafür tun, dass diese Institution, an der Sie so viel Anteil hatten, erhalten bleibt." Auch Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe sprach sich dafür aus. "Lotto erfüllt stets seinen Zweck. Entweder man gewinnt selbst oder die Gesellschaft gewinnt."

Das Unternehmen lässt Goßner nur ungern ziehen. "Eigentlich hätten wir Sie nicht gehen lassen dürfen", erklärte der Michael Stölting, Vorsitzender des Aufsichtsrats von WestLotto und zuständiges Vorstandsmitglied der Gesellschafterin NRW.BANK. Als Radrennsportler, der gern auch lange Distanzen zurücklege, habe Goßner immer einen langen Atem bewiesen und langfristige Ziele nie aus den Augen verloren.

"Ich wünsche WestLotto weiterhin viel Erfolg", erklärte Goßner. Als staatlicher Lotterieanbieter sei das Unternehmen wichtig für die Gesellschaft und habe daher immer gut zu seinen persönlichen Wertvorstellungen gepasst.

Mit der Berufung von Christiane Jansen als neue Geschäftsführerin zum 1. Januar 2016 und dem bisherigen Geschäftsführer Andreas Kötter, der die Funktion des Sprechers der Geschäftsführung von Goßner übernimmt, ist WestLotto zukunftssicher aufgestellt und wird den eingeschlagenen Weg als moderner und führender Anbieter von legalen Glücksspielprodukten konsequent weitergehen.

Jackpot von 61 Mio. Euro

Den Traum vom großen Jackpot-Gewinn, wer kennt ihn nicht. Sich in den Tagträumen auszumalen, was man machen würde, wenn man den Jackpot knackt, kennt wohl jeder Lottospieler.

Am Freitag warten nun 61 Mio. Euro auf einen oder mehrere Tipper bei der Lotterie Eurojackpot. Seit nunmehr sieben Ziehungen hat sich der Jackpot auf diese fantastische Gewinnausschüttung aufgebaut. Dies ist damit der zweithöchste Jackpot, der jemals bei Eurojackpot zur Ausspielung kam. Nur im letzten Jahr, als schließlich 90 Mio. Euro im ersten Gewinnrang warteten, gab es einen höheren Eurojackpot zu gewinnen.

Dazu WestLotto-Geschäftsführer Theo Goßner: „Wir freuen uns unseren Kunden mit Eurojackpot eine neue, spannende, internationale Lotterie anbieten zu können, die den Zeitgeist der Menschen heute trifft.“ Dies lässt sich auch an den aktuellen Spieleinsätzen der Lotterie erkennen. Im Jahr 2015 konnte Eurojackpot weiter wachsen. Theo Goßner: „Mit der Slowakei, die nun seit Oktober 2015 mitspielt, haben wir inzwischen 17 europäische Länder in der Eurojackpot-Kooperation gebündelt. In Nordrhein-Westfalen allein hat die Lotterie im letzten Jahr ein Umsatz-Wachstum von über 20 Prozent erzielt. Über alle teilnehmenden Länder hinweg wurde sogar ein Wachstum von rund 38 Prozent erzielt.

Auf Grund des aktuellen hohen Jackpots steigt die Nachfrage auch in dieser Woche deutlich an. Da traditionell viele Jackpot-Spieler erst am Ziehungstag tippen, ist vor allem am Freitag mit einem hohen Kundenaufkommen in den Lotto-Annahmestellen zu rechnen. Dazu noch mal Theo Goßner: „Wir raten unseren Kunden ihren Eurojackpot-Tipp diese Woche möglichst rechtzeitig in einer unserer rund 3.500 WestLotto-Annahmestelle abzugeben. Alternativ kann man natürlich auch im Internet auf

Wartet ein neuer deutscher Rekord-Gewinn?

Die Spannung steigt! Bei der letzten Ziehung der Lotterie Eurojackpot am Freitag, dem 11. März 2016, schrammten gleich mehrere Eurojackpot-Tipper nur ganz knapp am großen Jackpot-Triumph vorbei.

Dazu Theo Goßner, Chairman der Eurojackpot-Kooperation: „Bei der kommenden Ziehung am 18. März 2016 warten rund 61 Mio. Euro im Jackpot. Dies ist der höchste Jackpot in diesem Jahr. Das letzte Mal, dass wir einen vergleichbaren Jackpot hatten, war im Zeitraum April - Mai 2015, in dem der Jackpot auf die maximale Gewinnausschüttung von 90 Mio. Euro angewachsen war und schließlich ein Tscheche den Jackpot abräumte“.

Der aktuelle Jackpot hat aber auch für viele deutsche Spielteilnehmer in dieser Woche eine hohe Faszination. Dazu noch mal Theo Goßner: „Für den Fall, dass am kommenden Freitag ein Tipper aus unserem Land als Einziger den aktuellen Jackpot von 61 Mio. Euro knacken würde, wäre dies ein neuer deutscher Rekord!“ Der bisher höchste deutsche Lotteriegewinn ging im Dezember 2014 an einen Spielteilnehmer nach Hessen. Er freute sich damals über 58,7 Mio. Euro.

Bei der Ziehung am letzten Freitag erzielten mehrere Tipper Großgewinne in der Gewinnklasse 2 und 3. Zwei Spielteilnehmer aus Niedersachsen und Tschechien fehlte in der Gewinnklasse 2 nur eine richtige Eurozahl, um den Jackpot zu knacken. Sie erhalten für ihren Glückstipp jeweils 931.858,50 Euro. Drei weitere Glückspilze konnten die Gewinnklasse 3 erzielen. Die Spielteilnehmer aus Hessen, Nordrhein-Westfalen und Dänemark erhalten jetzt 219.260,80 Euro.

Mitspielen kann man bis kommenden Freitag, den 18. März 2016, in allen Lotto-Annahmestellen oder unter www.eurojackpot.de.

Es geht um 62 Millionen Euro: Das Super-Jackpot-Wochenende

Spiel 77 vor Zwangsausschüttung, Jahresrekord im Eurojackpot
Erst die Ziehung bei Eurojackpot, dann LOTTO 6aus49 und Spiel 77: Heute startet das Super-Jackpot-Wochenende. Rund 62 Millionen Euro gibt es bei den drei Lotterien insgesamt in den höchsten Gewinnklassen abzuräumen.

Für mindestens einen Gewinner wird sich der Traum vom großen Lotto-Glück erfüllen: Zwölf Ziehungen lang wurde der Jackpot bei Spiel 77 nicht geknackt. Am Samstag werden die rund neun Millionen Euro garantiert ausgeschüttet. Sollte keiner der Spieler die siebenstellige Gewinnzahl auf seinem Tippschein haben, wandert das Geld automatisch in die nächstniedrigere besetzte Gewinnklasse. Zusätzlich befinden sich bei LOTTO 6aus49 derzeit rund drei Millionen Euro im Jackpot.

"Eine sogenannte Zwangsausschüttung gab es in der Geschichte der Zusatzlotterie noch nie", sagt Axel Weber, Sprecher von WestLotto. "Vor mehr als fünf Jahren hatten wir zwar eine ähnliche Situation. Da wurde der Jackpot dann aber in der 13. Ziehung geknackt." Ein Tipper aus Baden-Württemberg sahnte damals die Spiel-77-Rekordsumme von 11.077.777 Euro ab.

Zunächst rollen die Kugeln aber heute Abend bei Eurojackpot. Rund 50 Millionen Euro warten in der europäischen Gemeinschaftslotterie in der Gewinnklasse 1 auf einen Glückspilz. Mehr als je zuvor in diesem Jahr.

Doch welche Zahlen bringen am meisten Glück? Statistik-Experten raten davon ab, Geburtsdaten oder Zahlenreihen zu spielen. Nicht, weil die seltener gezogen werden, sondern einfach, weil viele Menschen diese Zahlen ankreuzen und der Gewinn dann geteilt werden muss.

Mitspielen können alle Tipper in den rund 3.500 WestLotto-Annahmestellen in NRW oder im Internet unter www.westlotto.de.

Jackpot von 50 Mio. Euro wartet am kommenden Freitag

Mal ganz ehrlich: Wie wählen Sie die Zahlen für Ihren Tipp aus, wenn an diesem Freitag rund 50 Millionen Euro im Eurojackpot warten? Kreuzen Sie einfach munter drauflos oder denken Sie vorher lange über die Auswahl "Ihrer" Glückszahlen nach? Selbst Wissenschaftler raten uns, es mit dem Denken und Grübeln nicht zu übertreiben.

Um den Haupttreffer zu landen, brauchen Sie nicht mehr als fünf Richtige und müssen zusätzlich beide Eurozahlen richtig ankreuzen. Eine Frage guter Überlegung? Ganz und gar nicht, meint etwa Professor Andreas Heuer. Er leitet das Institut für Physikalische Chemie an der Universität Münster. In dieser Funktion beschäftigt er sich nicht wirklich mit Lotterien, dafür aber mit Wahrscheinlichkeiten. Sein Fazit: Ausrechnen kann der Mensch die Chance auf den Jackpot sehr wohl – doch: "Wir Menschen sind nicht in der Lage, solche Wahrscheinlichkeiten zu begreifen", wird der Professor zitiert.

Ein guter Grund, alle Rationalität sein zu lassen und im Alltag auf die eigene Intuition zu hören. Oder anders gesagt: Vernünftig ist derjenige, der einfach auch mal unvernünftig sein kann. Und die Erfahrung zeigt in der Tat: Oft räumen genau die Mitspieler Hauptgewinne ab, die keiner vermeintlich ausgeklügelten Strategien folgten – sondern einfach die Zahlen ankreuzten, die ihnen gerade in den Sinn kamen.

Wenn Sie dennoch Ihre Zahlen mit Bedacht auswählen wollen – dann sollten Sie zumindest typische Gedankenfehler vermeiden. Das rät etwa der Mathematiker Norbert Herrmann. Der Grund: Viel zu viele tippen die vermeintliche Glückszahl 19, das Geburtsdatum der Kinder oder die "3", weil gerade März ist. Werden diese Zahlen dann tatsächlich gezogen, muss der große Gewinn auf einmal mit vielen anderen geteilt werden.

Eines ist jedenfalls mathematisch sicher: Die Ziehungsmaschine in Helsinki verrichtet auch diesen Freitag ihren Dienst zuverlässig und unbeeindruckt. Die Wahrscheinlichkeit für jede mögliche Zahlenkombination ist in jeder Woche gleich hoch. Also: Schluss mit der Vernunft – es lebe die Intuition! Mitspielen kann man bis kommenden Freitag, den 11. März in allen Lotto-Annahmestellen oder hier auf der Seite eurojackpot.de.

Ergebnisse einer repräsentativen forsa-Umfrage

Hamburg, meine Perle: Nicht nur die Hamburger halten ihre Heimatstadt für die Schönste, auch die Mehrheit der rund 1.000 repräsentativ befragten Personen im Auftrag von WestLotto nannten die Hansestadt gemeinsam mit Barcelona als beliebtesten europäischen Zweitwohnsitz im Falle eines hohen Lotteriegewinns. Drei weitere deutsche Städte befinden sich unter den Top 4.

Über drei Viertel der Deutschen träumen von einem luxuriösen Zweitwohnsitz. Darin sind sich die von forsa im Auftrag von WestLotto mehr als 1.000 repräsentativ interviewten Personen einig. WestLotto stellte die Frage, in welchen europäischen Städten die Deutschen gerne einen zweiten Wohnsitz hätten, im Falle eines Lotteriegewinns in Höhe von mindestens 40 Millionen. Hamburg und Barcelona landeten hierbei mit 30 Prozent der Nennungen auf dem ersten Platz. London folgt auf Platz zwei (28 Prozent), Paris auf Platz drei (27 Prozent). Berlin und München verfehlten knapp die Podestplätze, liegen aber in der Gunst der Befragten immerhin auf Platz vier mit 26 Prozent.

Sehr überraschend: Einen zweiten Wohnsitz in der Jet-Set- und High-Society-Hochburg Monte Carlo wünschen sich nur zwölf Prozent der Befragten. Damit belegt der Ort im Fürstentum den zweitletzten Platz vor Istanbul (neun Prozent) und hinter Prag (14 Prozent) in der Gunst der Teilnehmer.

Axel Weber, Sprecher von Eurojackpot, erläutert: „Der Gewinn eines Millionenjackpots ermöglicht es, luxuriöse Träume zu verwirklichen, beispielsweise Weltreisen, oder aber auch mehrere Städte als Wohnsitz zu nutzen. Wir wollten deswegen herausfinden, welche europäischen Städte die beliebtesten für ein Luxus- und Jet-Set-Leben sind. Mit Hamburg und Barcelona auf Platz eins wurden Städte gewählt, die frühzeitig den Wunsch nach attraktiven Lebensbedingungen erkannt haben: Hipp und jung aber trotzdem mit Tradition!“

Bei jungen Menschen liegt London vorne

In der Gruppe der Befragten im Alter von 18-29 Jahren liegt London mit 42 Prozent vorne, bei der Frage nach dem beliebtesten Zweitwohnsitz. Barcelona folgt mit 39 Prozent, Paris liegt mit 37 Prozent auf Platz drei. Die beliebteste deutsche Stadt unter den 18-29-jährigen ist Hamburg auf Platz vier mit 32 Prozent. Die Generation 60 plus bevorzugt vorwiegend einen Zweitwohnsitz im deutschsprachigen Raum. Hamburg liegt auf dem ersten Platz, gefolgt von Berlin, auf Platz drei liegen Zürich, München und Paris.

Preise in den Städten variieren stark

Die beliebtesten Städte unterscheiden sich nicht nur duch ihre Lage, Größe und Sehenswürdigkeiten, auch die Preise für Immobilien unterscheiden sich zum Teil erheblich. Während in London durchschnittlich 10.000 Euro pro Quadratmeter für eine Wohnung fällig sind, sind dies in Berlin noch nicht einmal ein Drittel mit ca. 3.000 Euro pro Quadratmeter. Auch die weiteren Lebenshaltungskosten in den einzelnen Städten variieren stark. Ein Restaurantbesuch in Monte Carlo ist nicht so günstig zu haben wie beispielsweise in Prag oder Istanbul. „Allerdings werden die unterschiedlichen Preise in den Städten für Lotteriemillionäre vermutlich nur eine untergeordnete Rolle spielen“, betont Axel Weber.

Über die Studie: Die Umfragedaten wurden von der forsa GmbH bereitgestellt. An der Befragung nahmen 1.002 Personen teil. Die Daten wurden mittels computergestützten Telefoninterviews erhoben. Die Ergebnisse sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung (Alter 18+).

SCHLIESSEN

Pressesprecher

Das Informationsangebot eurojackpot.de ist ein Angebot der Westdeutschen Lotterie GmbH & Co. OHG.

Axel Weber Pressesprecher Eurojackpot
Axel Weber

Pressesprecher für eurojackpot.de

Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG

E-Mail:presse@eurojackpot.de
Telefon:+49 251 7006-1313
Fax:+49 251 7006-1399
SCHLIESSEN

Häufig gestellte Fragen

Wir haben hier für Dich häufig gestellte Fragen zusammengestellt. Solltest Du weitere Fragen zum Eurojackpot haben, stehen wir Dir selbstverständlich jederzeit per E-Mail und in unseren LOTTO-Annahmestellen zur Verfügung.

  • Was muss ich beachten, wenn ich Eurojackpot in einer LOTTO-Annahmestelle spielen möchte?
  • Was muss ich beachten, wenn ich Eurojackpot online im Internet spielen möchte?
  • Was muss ich im Gewinnfall beachten?
  • Kann ich in der Annahmestelle mit meiner EC-Karte bezahlen?
  • Welche Spielformel hat Eurojackpot? Welche Gewinnklassen gibt es?
  • Wie spielt man Eurojackpot?
  • Was kann ich bei Eurojackpot gewinnen?
  • Wie hoch ist die Gewinnchance bei Eurojackpot?
  • Wann und wo werden die Gewinnzahlen gezogen?
  • Welche Länder beteiligen sich am Eurojackpot?
  • Wie komme ich an die Ziehungsergebnisse für Eurojackpot? Wie erfahre ich, ob ich gewonnen habe?
  • Bis wann darf Eurojackpot gespielt werden? Gibt es einen Annahmeschluss?
  • Birgt eine so große europäische Spielgemeinschaft unweigerlich nicht auch Datenschutzprobleme? Welche Standards gelten denn für die deutschen Gesellschaften?

Für die Teilnahme an allen Spielangeboten gilt ein Mindestalter von 18 Jahren (Ausweis zur Altersüberprüfung bereit halten).

Nach der Bezahlung erhälst Du Deine Spielquittung. Auf der Spielquittung sind alle Informationen übersichtlich zusammengefasst. Sie dient als persönliches Gewinndokument, mit dem Du Dir Deinen Gewinn in jeder LOTTO-Annahmestelle auszahlen lassen kannst.

Bewahre daher Deine Spielquittung unbedingt sorgfältig auf! Ohne die Spielquittung sind Gewinnprüfungen und Gewinnauszahlungen nicht möglich.

Die Internet-Teilnahme ist nach der Neufassung des Glücksspielstaatsvertrags in Deutschland wieder erlaubt. Daher kannst Du Deinen Spielschein ganz bequem hier auf eurojackpot.de abgeben. Jetzt spielen

Wenn Du im Internet gespielt hast, erhältst Du alle Informationen zur Spielteilnahme / Auszahlung von Gewinnen auf der Internetseite Deiner Lotteriegesellschaft.

Hast Du in einer LOTTO-Annahmestelle gespielt, benötigst Du die Spielquittung, die Dir beim Spielen in der LOTTO-Annahmestelle ausgehändigt wurde, zur Gewinnauszahlung. Die Gewinnauszahlung kann in der Regel bis zu 13 Wochen nach Ablauf des Spielauftrags gegen Vorlage der Spielquittung erfolgen.

In den meisten LOTTO-Annahmestellen kannst Du bar bezahlen. Manchmal ist eine Bezahlung per EC-Karte ebenfalls möglich.

Eurojackpot wird nach der Spielformel 5 aus 50 und 2 aus 10 gespielt. Du machst also insgesamt 7 Kreuze. Es gibt zwölf Gewinnklassen.

Du kreuzt pro Tipp in Feld A 5 Zahlen zwischen 1 und 50 an sowie in Feld B 2 Zahlen zwischen 1 und 10. Die Zahlen im B-Feld heißen Eurozahlen. Jeder Tipp kostet 2 Euro zzgl. der Bearbeitungsgebühr.

Für die höchste Gewinnklasse gibt es beim Eurojackpot einen garantierten Mindestjackpot in Höhe von 10 Millionen Euro. 50 Prozent der Spieleinsätze werden als Gewinne wieder an die Spielteilnehmer ausgeschüttet. Diese verteilen sich auf zwölf Gewinnklassen, deren jeweilige Höhe – genau wie bei LOTTO 6aus49 – von der Anzahl der Gewinne und der Höhe der jeweils hierdurch zu teilenden Gewinnsumme abhängt.

Die Chance, bei der Lotterie Eurojackpot den Hauptgewinn (Klasse 1) zu erzielen, liegt bei 1 : 95.344.200. Die Chance auf die niedrigste Gewinnklasse (Klasse 12) liegt bei 1 : 42.

Die Ziehung der Gewinnzahlen erfolgt jeden Freitag in Helsinki unter polizeilicher Aufsicht.

Am Eurojackpot beteiligen sich die Länder Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Italien, Island, Kroatien, Lettland, Litauen, die Niederlande, Norwegen, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien und Ungarn.

In der Regel sind die Ziehungsergebnisse (Gewinnzahlen und Gewinnquoten) bereits am späten Freitagabend unter eurojackpot.de und in weiteren Online-Medien verfügbar. Dazu in ausgewählten Printmedien in der entsprechenden Samstagsausgabe. In der LOTTO-Annahmestelle kannst Du ab Samstagmorgen nicht nur die Eurojackpot-Ergebnisse vom Vorabend erhalten, sondern Dir auch bereits anhand der Spielquittung Deinen Gewinn auszahlen lassen bzw. den Spielauftrag auf Gewinne hin überprüfen lassen.

Annahmeschluss für die Eurojackpot-Ziehung ist jeden Freitag um 19:00 Uhr. In einigen Bundesländern kann es eine abweichende Regelung (früherer Annahmeschluss) geben.

Die Eurojackpot-Veranstalter haben sich auf die höchsten Sicherheitsstandards geeinigt. So muss jede teilnehmende Gesellschaft eine Art „TÜV-Siegel“ für den Lotteriebereich vorweisen; gemeint sind die Zertifizierungen nach ISO 27001 sowie der Security Control Standards (SCS) durch die World LotteryAssociation (WLA)für den Bereich Datenschutz und Sicherheit des Spielbetriebs. Zusätzlich müssen sog. Integrationstests bestanden werden, durch die die Gesellschaften nachweisen können, dass sie DV-technisch in der Lage sind, Eurojackpot in Kooperation mit den anderen Unternehmen durchzuführen.

Verantwortung

Staatlich konzessioniertes Glücksspiel ist eine sichere und seriöse Möglichkeit, verantwortungsbewusst an Lotterien, Sportwetten und Sofortgewinnspielen teilzunehmen. Der Schutz des Spielteilnehmers vor übermäßigem, süchtig machendem oder betrügerischem Glücksspiel steht im Vordergrund, nicht der geschäftliche Erfolg.

Keine Spielteilnahme unter 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen. Hilfe unter BZgA 0800 137 2700 (kostenlos und anonym).

Spielsucht Check Dein Spiel

  • Spielen mit Verantwortung
  • Jugendschutz
  • Spielerschutz

10 Verbrauchertipps für ein sicheres Glücksspiel

An dieser Stelle möchten wir Dir Tipps und Hinweise geben, wie unseriöses und illegales Glücksspiel schnell erkannt werden kann. Folgende Beispiele stehen exemplarisch für unseriöse Angebote:

Hinweis

Du solltest immer skeptisch und äußerst vorsichtig sein, wenn Dir im Alltag eines der aufgeführten Kennzeichen begegnet. Wende Dich bitte in diesen Fällen an die bekannten Verbraucherschützer oder auch die Polizei.

Denk dran: Ein seriöser Anbieter wird niemals versuchen, Dich im Gespräch zu einer Teilnahme bzw. Geldausgabe zu überreden oder zur Angabe wichtiger persönlicher Daten wie z. B. der Kontoverbindung zu nötigen.

Glück ist Zufall, Sicherheit beim Spiel aber nicht.

  1. Der Anbieter ruft Dich unaufgefordert an.
  2. Der Anbieter schickt Dir Briefe oder E-Mails mit Gewinnversprechen.
  3. Der Anbieter versucht, Dich zu einer sog. Kaffeefahrt zu verlocken.
  4. Der Anbieter verwendet Namen ausländischer oder sogar erfundener Glücksspielunternehmen.
  5. Der Anbieter behauptet, im Namen von seriösen Unternehmen anzurufen, ohne den konkreten Unternehmensnamen zu nennen.
  6. Der Anbieter behauptet, Du hättest einen Gewinn erzielt, obwohl Du an dem angegebenen Spiel gar nicht teilgenommen hast.
  7. Der Anbieter verlangt Gebühren oder Steuern im Vorfeld einer angeblichen Gewinnauszahlung.
  8. Der Anbieter drängt darauf, Deine Kontoverbindung am Telefon zu erfahren.
  9. Der Anbieter drängt auf Angabe möglichst vieler persönlicher Daten und Du hast keine Kontrolle, was mit diesen gemacht wird.
  10. Der Anbieter bietet Dir eine sogenannte Clubmitgliedschaft oder auch die Teilnahme an einer Spielgemeinschaft an. Es existiert allerdings keine Transparenz, wie viel Einsatz am Ende tatsächlich für das Spiel eingebracht wird.

Jugendschutz

Glücksspiel ist eine erlaubte Beschäftigung – wenn man erwachsen ist. Um Jugendliche vor den Gefahren des Glücksspiels zu schützen, wurde die Teilnahme von Minderjährigen im Glücksspielstaatsvertrag für unzulässig erklärt. Eine Regelung, die wir mit Nachdruck und Konsequenz durchsetzen.

Für das Wohl unserer Kinder.

Um sicherzustellen, dass die in § 4 Abs. 3 des Glücksspielstaatsvertrages festgesetzten Regelungen zum Jugendschutz umgesetzt werden, führen die Lotteriegesellschaften regelmäßige Testkäufe (sog. Mystery Shopping) in den Filialen durch. Die Erfolgsquote beim Jugendschutz konnte durch diese permanenten Testkäufe erheblich verbessert werden.

Seit In-Kraft-Treten des Glücksspielstaatsvertrages sind zudem weitere Maßnahmen zum Schutz Jugendlicher ergriffen worden:

  • Jugendschutzhinweise in / auf allen Werbe- und Informationsmaterialien
  • Ausweiskontrollen bei der Spielauftragsabgabe für junge Erwachsene
  • Kampagne (Plakate, Broschüren) in Zusammenarbeit mit den Hilfeeinrichtungen
  • Schulungen der Annahmestellen und Mitarbeiter mit Kundenkontakt bzgl. Jugendschutz und Sperrsystem

Spielerschutz

Die Durchführung von Lotterien und Sportwetten ist gemäß Glücksspielstaatsvertrag stark reglementiert. Die Lotteriegesellschaften der einzelnen Bundesländer haben den staatlichen Auftrag, das natürliche Bedürfnis nach Glücksspielen in geordnete Bahnen zu lenken und so einen umfassenden Spielerschutz zu gewährleisten.

Information und Aufklärung

Um den Spieltrieb nicht künstlich zu erhöhen, sind die Internetseiten von Eurojackpot.de bewusst sachlich und nüchtern gehalten.

Das Ziel ist es das Produkt zu erläutern und ergänzende Hinweise zum Spiel in den Annahmestellen zu geben. So können wir unserem Kanalisierungsauftrag gerecht werden und die Kunden in ihrem Spielbedürfnis abholen, ohne sie zum Spielen zu verleiten.

Partner und Kooperationen

Um nachhaltig gegen Spielsucht zu kämpfen und langfristig für ein verantwortungsvolles Spielverhalten zu sorgen, unterstützen die Lotteriegesellschaften ausgewählte Forschungsprojekte. Diese sollen helfen, das Phänomen der Glücksspielsucht besser zu verstehen, um präventiv aktiv zu werden. Die Ergebnisse dieser Forschungsprojekte sowie die Zusammenarbeit mit Suchthilfeeinrichtungen sollen der Gesellschaft und den Anbietern von Glücksspielen helfen, mögliche Probleme frühzeitig zu erkennen und unsere Arbeit unterstützen.

Beispiele aus Kooperation mit Institutionen und wissenschaftlichen Einrichtungen:

  • Regelmäßiges bundesweites Glücksspielsucht-Survey, erstmals "Glücksspielverhalten und problematisches Glücksspielen in Deutschland 2007" mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), veröffentlicht im Juli 2008.
  • Kooperationsvereinbarung des Deutschen Lotto-Toto-Block (DTLB) und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA); 8. Februar 2007.