Hier tippen
Schliessen

Eurojackpot tippen!

Wenn hier kein Spielschein angezeigt wird, liegt das vermutlich daran, dass Du einen Adblocker installiert hast.

Drehen Sie bitte Ihr Tablet, um Eurojackpot zu spielen!

Die Chance auf Dein Traumleben

10 Millionen Jackpot 10 Millionen Jackpot
Jackpot

Gewinnzahlen

5 aus 50
2 aus 10
Video der Ziehung

Gewinnquoten

So einfach geht
der Eurojackpot
So einfach geht's

  1. 1 Jackpot

    Jeden Freitag die Chance auf 10 MI0. €
  2. 2 Tipp

    Nie mehr den Spielschein verlieren.
  3. 3 Ziehung

    Freitags schon auf Samstag freuen.

Alle Videos im Überblick

Die aktuelle Ziehung der Eurojackpot Gewinnzahlen haben wir für Dich aufgezeichnet. Du kannst Dir die Ziehung also jederzeit ansehen. Alle Videos findest Du auf unserem Youtube-Channel.

Gewinnabfrage

Gewinnzahlen hier eingeben

5 aus 50
+
2 aus 10

oder auswählen

noch 5 aus 50 Zahlen auswählen
    noch 2 aus 10 Zahlen auswählen

      gezogene Gewinnzahlen vom 11.07.2016
        +

          Gewinnquoten

          18 Länder. Jeden Freitag die Chance auf mindestens

          10 Mio. € und mehr.

          • Schweden
          • Polen
          • Island
          • Finnland
          • Lettland
          • Estland
          • Norwegen
          • Dänemark
          • Deutschland
          • Niederlande
          • Slowenien
          • Kroatien
          • Italien
          • Spanien
          • Ungarn
          • Litauen
          • Tschechien
          • Slowakei

          Schweden

          Schweden

          AB Svenska Spel
          Norra Hansegatan 17
          62180 Visby
          Sweden

          www.svenskaspel.se

          Wissenswertes zum Land

          Hauptstadt: Stockholm

          Einwohner: rd. 9,6 Mio.

          Amtssprache: Schwedisch

          Polen

          Verkaufsstart für Eurojackpot in Polen ist der 09.09 2017

          Polen

          Totalizator Sportowy Sp. z o.o.
          ul. Targowa 25
          03-728 Warszawa
          Poland

          www.lotto.pl

          Wissenswertes zum Land

          Hauptstadt: Warschau (Warszawa)

          Einwohner: rd. 38 Mio.

          Amtssprache: Polnisch

          Währung: Złoty

          Island

          Island

          Íslensk Getspá
          Engjavegur 6
          104 Reykjavík
          Iceland

          https://igvefur.lotto.is

          Wissenswertes zum Land

          Hauptstadt: Reykjavík

          Einwohner: rd. 0,33 Mio.

          Amtssprache: Isländisch

          Finnland

          Finnland

          Veikkaus Oy
          Karhunkierros 4
          01640 Vantaa
          Finland

          http://veikkaus.fi/

          Wissenswertes zum Land

          Hauptstadt: Helsinki

          Einwohner: rd. 5,4 Mio.

          Amtssprache: Finnisch, Schwedisch, finnische Gebärdensprache

          Währung: Euro (EUR)

          Finnland

          46,2 Mio. Euro für finnischen Eurojackpot-Tipper

          Und schon wieder die Finnen!

          Ein besonders glückliches Händchen hatte ein finnischer Eurojackpot-Spieler aus der Region Turku an der Süd-West-Küste Finnlands bei der letzten Ziehung der Lotterie Eurojackpot, am Freitag, den 24. Juli 2015. Mit den Gewinnzahlen 6, 12, 15, 20 und 30 sowie den beiden Eurozahlen 3 und 6 konnte er als einziger Tipper den Jackpot in der Gewinnklasse 1 knacken. Die unglaubliche Summe von 46.154.745,90 Euro ist der dritthöchste Jackpot-Gewinn in diesem Jahr.

          Lettland

          Lettland

          Latvijas Loto
          Meistaru iela 19
          1050 Riga
          Latvia

          www.latloto.lv

          Wissenswertes zum Land

          Hauptstadt: Riga

          Einwohner: rd. 2 Mio.

          Amtssprache: Lettisch

          Währung: Euro (EUR)

          Estland

          Estland

          AS Eesti Loto
          Pärnu mnt. 106
          19089 Tallinn
          Estonia

          www.eestiloto.ee

          Wissenswertes zum Land

          Hauptstadt: Tallinn

          Einwohner: rd. 1,3 Mio.

          Amtssprache: Estnisch

          Währung: Euro (EUR)

          Norwegen

          Norwegen

          Norsk Tipping A. S.
          Jonsrudvn 21
          2325 Hamar
          Norway

          www.norsk-tipping.no

          Wissenswertes zum Land

          Hauptstadt: Oslo

          Einwohner: rd. 5,1 Mio.

          Amtssprache: Norwegisch (Bokmål und Nynorsk)

          Währung: Norwegische Krone (NOK)

          Dänemark

          Dänemark

          Danske Lotteri Spil A/S
          Korsdalsvej 135
          2605 Brondby
          Denmark

          www.danskespil.dk

          Wissenswertes zum Land

          Hauptstadt: Kopenhagen

          Einwohner: rd. 5,6 Mio.

          Amtssprache: Dänisch

          Währung: Dänische Krone (DKK)

          Deutschland

          Deutschland

          Deutscher Lotto- und Totoblock
          Der Deutsche Lotto- und Totoblock ist eine Vereinigung der Lottogesellschaften der Bundesländer.

          Mehr Infos und Kontaktdaten findest Du unter den FAQs.

          Wissenswertes zum Land

          Hauptstadt: Berlin

          Einwohner: rd. 80,8 Mio.

          Amtssprache: Deutsch

          Währung: Euro (EUR)

          Deutschland

          In der Bilanz der Großgewinne liegt Deutschland im ersten Halbjahr 2014 weit vorne. Bisher konnten sich 28 deutsche Tipper über einen Gewinn von über 100.000 Euro freuen und gelten deshalb als Großgewinner. Nach Deutschland kommen die Länder Dänemark und Finnland mit jeweils 9 Großgewinnern auf die weiteren Podestplätze.

          Über alle teilnehmenden 14 europäischen Länder gab es von Januar bis Juni 2014 insgesamt 57 Großgewinne. Schaut man sich die Verteilung innerhalb Deutschlands an, so liegt das Bundesland Baden-Württemberg mit bisher 7 Großgewinnern an der Spitze der nationalen Gewinnerstatistik. Bayern kann aktuell 6 und Nordrhein-Westfalen 5 Großgewinner vorweisen.

          Niederlande

          Niederlande

          De Lotto
          Laan van Hoornwijck 55
          2280 GB Rijswijk
          Netherlands

          www.delotto.nl

          Wissenswertes zum Land

          Hauptstadt: Amsterdam

          Einwohner: rd. 16,7 Mio.

          Amtssprache: Niederländisch, Friesisch

          Währung: Euro (EUR)

          Slowenien

          Slowenien

          Loterija Slovenije
          Gerbiceva ulica 99
          1000 Ljubljana
          Slovenia

          www.loterija.si

          Wissenswertes zum Land

          Hauptstadt: Ljubljana

          Einwohner: rd. 2,1 Mio.

          Amtssprache: Slowenisch; regional: Italienisch, Ungarisch

          Währung: Euro (EUR)

          Slowenien

          Herzlichen Glückwunsch!

          Slowenischer Eurojackpot-Tipper gewinnt 21 Millionen Euro

          Beim europäischen Song-Contest hätte es geheißen "Twelve points for Slovenia". Bei Eurojackpot, der Lotterie von 14 europäischen Ländern, brachte die Ziehung am Nikolaustag 06.12.2013 fantastische 21 Millionen Euro für einen Glückspilz aus Slowenien. Es ist das erste Mal in der 21-monatigen- Geschichte von Eurojackpot, dass der Hauptgewinn nach Slowenien geht. Mit den Zahlen 1-8-18-25-47 und den beiden Eurozahlen 2 und 7 eroberte ein Slowene die Gewinnklasse 1.

          Die 21.047.334,80 Euro sind das Gewinnereignis schlechthin in der seit rund 20 Jahren unabhängigen kleinen Republik zwischen Alpen und Adria, so bekundete die Lottogesellschaft Loterija Slovenije in Ljubljana gegenüber WestLotto in Münster.

          "Es ist das größte Nikolaus-Geschenk, das je einem Einzelnen in Slowenien zugute gekommen ist", hieß es in Ljubljana.

          Kroatien

          Kroatien

          Hrvatska Lutrija d.o.o.
          Ulica grada Vukovara 72
          10 000 Zagreb
          Croatia

          www.lutrija.hr

          Wissenswertes zum Land

          Hauptstadt: Zagreb

          Einwohner: rd. 4,3 Mio.

          Amtssprache: Kroatisch

          Währung: Kuna (HRK)

          Kroatien

          Der erste...

          ...und der größte!

          Der erste Jackpot im Jahr 2014 ging nach Kroatien! Eine Spielerin aus der kroatischen Hauptstadt Zagreb hat alle Zahlen und Eurozahlen richtig getippt: Mit den gewonnenen 17 Mio. Euro hat sie sich einen riesigen Jackpot nach Hause geholt!

          Dieser Gewinn ist übrigens auch der größte Einzelgewinn, der jemals in Kroatien gewonnen wurde.

          Italien

          Italien

          SISAL SpA
          Via Alessio di Tocqueville 13
          20154 Milano
          Italy

          www.sisal.it

          Wissenswertes zum Land

          Hauptstadt: Rom

          Einwohner: rd. 60,8 Mio.

          Amtssprache: Italienisch

          Währung: Euro (EUR)

          Spanien

          Spanien

          Once
          Organización Nacional de Ciegos Espanoles

          Calle de la Prado 24
          28014 Madrid
          Spain

          www.juegosonce.com

          Wissenswertes zum Land

          Hauptstadt: Madrid

          Einwohner: rd. 46,6 Mio.

          Amtssprache: Spanisch

          Währung: Euro (EUR)

          Ungarn

          Ungarn

          Szerencsejáték Zrt.
          Csalogány u. 30-32
          1015 Budapest
          Hungary

          www.szerencsejatek.hu

          Wissenswertes zum Land

          Hauptstadt: Budapest

          Einwohner: rd. 9,9 Mio.

          Amtssprache: Ungarisch

          Währung: Forint (HUF)

          Litauen

          Litauen

          UAB "OLIFEJA"
          Olimpieciu str. 15
          09200 Vilnius
          Lithuania

          www.olifeja.lt

          Wissenswertes zum Land

          Hauptstadt: Vilnius

          Einwohner: rd. 2,9 Mio.

          Amtssprache: Litauisch

          Währung: Euro (EUR)

          Tschechien

          Tschechien

          SAZKA, a.s.
          K Žižkovu 851
          190 93 Praha
          Czech Republic

          www.sazka.cz

          Wissenswertes zum Land

          Hauptstadt: Prag

          Einwohner: rd. 10,5 Mio.

          Amtssprache: Tschechisch

          Währung: Tschechische Krone (CZK)

          Rekordgewinn

          15. Mail 2015

          Rekordgewinn von 90 Millionen Euro

          Zwölf Ziehungen hat es gebraucht, dann gab es einen Glückspilz: Der Rekord-Eurojackpot mit 90 Millionen Euro ist am 15. Mai 2015 geknackt worden. Ein noch unbekannter Spieler aus Tschechien tippte die richtigen Zahlen und gewann den Riesentopf.

          Slowakei

          Slowakei

          TIPOS, National Lottery Company
          Brečtanová 1
          83007 Bratislava 37
          Slovakia

          www.tipos.sk

          Wissenswertes zum Land

          Hauptstadt: Bratislava

          Einwohner: rd. 5,4 Mio.

          Amtssprache: Slowakisch

          Währung: Euro (EUR)

          Statistik

          Unterstütze Dein Glück mit unseren statistischen Angaben, welche Zahl in welcher Häufigkeit gezogen wurde. Oder tippst Du lieber auf eine Zahl, die noch nie gezogen wurde? Hier hast Du die Möglichkeit dazu.

          Statistische Angaben zu Gewinnzahlen beeinflussen nicht die Gewinnwahrscheinlichkeit. Alle Angaben ohne Gewähr.

          Unterstütze Dein Glück mit unseren statistischen Angaben, welche Zahl in welcher Häufigkeit gezogen wurde. Oder tippst Du lieber auf eine Zahl, die noch nie gezogen wurde? Hier hast du die Möglichkeit dazu.

          Statistische Angaben zu Gewinnzahlen beeinflussen nicht die Gewinnwahrscheinlichkeit. Alle Angaben ohne Gewähr.

          Nach Häufigkeit

          Gemessen an der Häufigkeit der Ziehung.

          $

          Deine Glückszahl

          Wie häufig wurde Deine persönliche Glückszahl schon gezogen? Einfach eingeben und testen.

          Bitte wähle eine Zahl zwischen 1 und 50.
          1

          Gewinnchancen

          Wähle die Gewinnklasse

          GEWINNWAHRSCHEINLICHKEIT

          Top Gewinne

          Hier sind die letzten 10 Höchstgewinne aufgeführt.

          Höchstgewinne
          1
          2
          3
          4
          5
          6
          7
          8
          9
          10

          Pressemeldungen

          Pressesprecher

          Europas größte Lotterie wächst weiter

          Gemeinsam tippen, gemeinsam spielen

          Das Gemeinschaftserlebnis steht bei Europas größter Lotterie Eurojackpot im Mittelpunkt: Gemeinsam tippen, gemeinsam spielen ist das Außergewöhnliche für die Spielteilnehmer in zahlreichen europäischen Staaten. Nur durch die internationale Kooperation der Lotteriegesellschaften aus bisher 17 europäischen Staaten sind Jackpotsummen von bis zu 90 Millionen Euro denkbar.

          Mehr erfahren

          Kaum zu glauben: Brett- und Kartenspiele sind beliebter als Smartphone-Games

          Deutsche spielen lieber analog als digital

          Wie verspielt sind die Deutschen? Sind wir eine „Nation der Zocker“? Geht es den Deutschen nur ums Gewinnen oder doch um das Miteinander? „Uns hat interessiert, was die Deutschen spielen“, sagt Axel Weber, Pressesprecher der Lotterie Eurojackpot. Sind Klassiker wie ‚Mensch ärgere Dich nicht’, Skat oder Lotto nach wie vor beliebt oder wurden sie mittlerweile von Smartphone- und Computer-Games überholt? Im Auftrag von Eurojackpot ist YouGov mit einer repräsentative Umfrage diesen Fragen auf den Grund gegangen – und das Er-gebnis ist erstaunlich!

          Mehr erfahren

          „Fantastisk“: 47 Millionen Euro nach Norwegen

          Berliner Spielteilnehmer gewinnt sechsstellige Summe

          Das wird wohl ein fantastisches Glücksgefühl für einen Eurojackpot-Spielteilnehmer aus Norwegen sein. Der Traum vom großen Eurojackpot-Gewinn ist jetzt Wirklichkeit.

          Mehr erfahren

          Marke geknackt: 100. Millionär bei Eurojackpot

          2,7 Mio. Euro gehen nach Baden-Württemberg und Spanien

          Herzlichen Glückwunsch nach Baden-Württemberg! Ein deutscher Spielteilnehmer ist der 100. Eurojackpot Millionär seit Start der Lotterie im März 2012.

          Mehr erfahren

          Das Glück des Nichts-Tuns

          Jackpot von 37 Millionen Euro am Freitag

          Ist es nicht merkwürdig? Der moderne Mensch muss im Grunde ständig aktiv und geschäftig sein. Und wenn wir uns gelegentlich eine klitzekleine Pause gönnen, dann regt sich sofort das schlechte Gewissen. Warum nur hat Faulenzen einen schlechten Ruf? Die Fakten jedenfalls sprechen eine ganz andere Sprache. So haben Wissenschaftler herausgefunden, dass beim süßen Nichtstun viele nützliche Dinge in unserem Körper passieren: Der Blutdruck sinkt, das Immunsystem wird gestärkt, die Durchblutung wird gefördert. Ein echtes Gesundheitsprogramm also.

          Mehr erfahren

          Über 46 Millionen Euro gehen nach Finnland

          Weitere Großgewinne in Estland und den Niederlanden

          Sommergefühl und Ferienzeit! Und das ab jetzt ein Leben lang? Diesen Lebenstraum kann sich zukünftig ein Eurojackpot-Spielteilnehmer aus Finnland erfüllen.

          Mehr erfahren

          Halbjahresbilanz 2017

          Jubiläen zum 5. Geburtstag

          Das erste Halbjahr 2017 der Lotterie Eurojackpot war durch fünf große Jackpotphasen geprägt. Weiterhin gibt es in den 17 teilnehmenden europäischen Ländern zwei Gewinner-Jubiläen in diesem Jahr zu feiern.

          Mehr erfahren

          1000. Großgewinner bei Eurojackpot

          Tipper aus NRW räumt knapp 250.000 Euro ab

          1000 Großgewinner in fünf Jahren: Die Eurojackpot-Erfolgsgeschichte geht weiter. Bei der Ziehung am Freitag, den 9. Juni 2017, wurde zum 1000. Mal ein Tipper mit seinen Glückszahlen bei der europäischen Gemeinschaftslotterie um mindestens 100.000 Euro reicher. Damit gibt es statistisch gesehen jede Woche vier Großgewinner bei Eurojackpot.

          Mehr erfahren

          Eurojackpot geht nach Rheinland-Pfalz

          Der Mai bringt Rekord-Gewinn von 50 Millionen Euro

          Der Frühling ist da und die Natur blüht im Wonnemonat Mai richtig auf! So ging es auch dem aktuellen Eurojackpot. In den letzten sechs Wochen ist der Jackpot auf 50 Millionen Euro angewachsen.

          Mehr erfahren

          Jackpot von 50 Mio. Euro wartet am kommenden Freitag

          Frühlingsgefühle dank Eurojackpot

          Wir mussten lange darauf warten – sehr lange: Letztendlich sind die Temperaturen jetzt aber doch gestiegen und der Frühling ist da. Und passend zum Frühlingserwachen wächst auch der Eurojackpot weiter und weiter.

          Mehr erfahren

          Eurojackpot von fast 87 Millionen Euro geknackt

          Der Osterhase 2017 war ein Finne

          In der letzten Ziehung der Lotterie Eurojackpot an Karfreitag konnte ein Spielteilnehmer aus Finnland den Jackpot in der Gewinnklasse 1 treffen. Seine exakte Gewinnsumme: 86.970.702,80 Euro. Das nennt man ein wahres „Ostergeschenk“.

          Mehr erfahren

          Osterträume mit 86 Millionen Euro

          Wird der Jackpot an Karfreitag geknackt?

          Den Traum von einem Osterfest als Multi-Millionär können jetzt alle Eurojackpot-Tipper diese Woche leben. Da der bestehende Jackpot in der Gewinnklasse 1 in der letzten Ziehung am Freitag, dem 7. April nicht geknackt wurde, steigt die zu erwartende Gewinnausschüttung auf 86 Millionen Euro. Vorausgesetzt, es gibt bei der kommenden Ziehung einen Einzelgewinner in der Gewinnklasse 1.

          Mehr erfahren

          60 Millionen liegen im Eurojackpot

          Wer braucht bald Europas größte Blumenvase?

          Der Frühling ist da! Und auch die ersten Blumen sprießen wieder! Blumen sagen mehr als tausend Worte – warum die Liebsten also nicht mal mit einem riesigen Strauß überraschen? Wer den Eurojackpot knackt, kann sich beim Floristen auf jeden Fall nach Herzenslust austoben. Rund 60 Millionen Euro warten bei der Ziehung am Freitag, den 31. März, auf einen Gewinner.

          Mehr erfahren

          Europas größte Lotterie feiert 5. Geburtstag

          Europa träumt vom Eurojackpot

          Jeden Freitag ist Eurojackpot-Tag. Und das seit fünf Jahren. Wenn die kleinen, gelben Kugeln rollen, haben Millionen Tipper europaweit die Chance auf ihr persönliches Traumleben. Die europäische Gemeinschaftslotterie feiert in diesem Jahr fünften Geburtstag.

          Mehr erfahren

          Was für ein Start ins Jahr 2017

          5 Multimillionäre teilen sich den Eurojackpot von 90 Mio. Euro

          So fühlt sich ein perfekter Jahresstart an: Erst eine Woche vom großen Jackpot-Gewinn träumen und dann direkt in der ersten Ziehung des neuen Jahres tatsächlich den Jackpot knacken! Der heutige Freitagabend wird gleich für fünf Spielteilnehmer aus Berlin, Hessen, Niedersachsen, den Niederlanden und Dänemark unvergesslich bleiben: Mit den Glückszahlen 7, 14, 23, 27 und 35 sowie den beiden Eurozahlen 3 und 5 wurde alle zum 18-fachen Multimillionär.

          Mehr erfahren

          Wer knackt das Eurojackpot-Sparschwein

          90 + 20 Millionen Euro
          Ziehung am morgigen Freitag mit einem Doppeljackpot


          Neues Jahr, neues Glück! Unter diesem Slogan steht am morgigen Freitag die erste Ziehung der Lotterie Eurojackpot im neuen Jahr 2017. Und es stellt sich die Frage: Wer knackt das Sparschwein mit den 90 Millionen Euro in der Gewinnklasse 1?

          Mehr erfahren

          Europas größte Lotterie wächst weiter

          Gemeinsam tippen, gemeinsam spielen

          Das Gemeinschaftserlebnis steht bei Europas größter Lotterie Eurojackpot im Mittelpunkt: Gemeinsam tippen, gemeinsam spielen ist das Außergewöhnliche für die Spielteilnehmer in zahlreichen europäischen Staaten. Nur durch die internationale Kooperation der Lotteriegesellschaften aus bisher 17 europäischen Staaten sind Jackpotsummen von bis zu 90 Millionen Euro denkbar.

          Jetzt gibt es weitere gute Nachrichten für die Lottospieler in Europa. Ab dem 9. September wächst die Lotterie Eurojackpot weiter. Polen wird mit der Ziehung am 15. September das jüngste Mitglied der Eurojackpot-Gemeinschaft und ist dann das Eurojackpot-Land mit den viertmeisten Einwohnern. 38,6 Millionen - nur Deutschland, Italien und Spanien haben noch mehr Einwohner. Über alle 18 europäischen Länder hinweg ergibt sich somit eine Bevölkerungszahl von über 300 Millionen Menschen, die bei Europas größter Lotterie Eurojackpot mitspielen können.

          Zum Start der Lotterie im März 2012 waren es sieben Länder mit Deutschland, Dänemark, Estland, Finnland, Italien, Niederlande und Slowenien. Nun ist es bereits die fünfte Ländererweiterung die Eurojackpot weiter wachsen lässt. Im Juli 2012 kam Spanien hinzu. Sechs weitere Länder folgten im Februar 2013: Island, Norwegen, Schweden, Kroatien, Lettland und Litauen. Tschechien und Ungarn sind seit Oktober 2014 dabei. Das bisher jüngste Teilnehmerland ist die Slowakei, die erstmals im Oktober 2015 an der Eurojackpot-Ziehung teilnehmen konnte. Nun folgt Polen als 18. Land.

          Andreas Kötter, Chairman der Eurojackpot-Gemeinschaft freut sich über den Beitritt Polens: „Das gemeinschaftliche Spielerlebnis über die Ländergrenzen hinweg ist die DNA von Eurojackpot. Wir freuen uns über den Zuwachs, ist es doch eine Bestätigung für die erfolgreiche Zusammenarbeit der staatlichen Lotteriegesellschaften in Europa. Herzlich Willkommen – Powitanie Polska!“

          Kaum zu glauben: Brett- und Kartenspiele sind beliebter als Smartphone-Games

          Deutsche spielen lieber analog als digital

          Wie verspielt sind die Deutschen? Sind wir eine „Nation der Zocker“? Geht es den Deutschen nur ums Gewinnen oder doch um das Miteinander? „Uns hat interessiert, was die Deutschen spielen“, sagt Axel Weber, Pressesprecher der Lotterie Eurojackpot. Sind Klassiker wie ‚Mensch ärgere Dich nicht’, Skat oder Lotto nach wie vor beliebt oder wurden sie mittlerweile von Smartphone- und Computer-Games überholt? Im Auftrag von Eurojackpot ist YouGov mit einer repräsentative Umfrage diesen Fragen auf den Grund gegangen – und das Er-gebnis ist erstaunlich!

          Egal ob Brett-, Karten- oder Papierspiele – die Deutschen sind verspielt und bevor-zugen auch im Jahr 2017 analoge Spiele gegenüber digitalen. Fast drei Viertel der Deutschen spielen Brett- und Kartenspiele sowie Papierspiele à la Sudoku und Kreuzworträtsel. Smartphone-Games landen dagegen lediglich auf den hinteren Rängen der Beliebtheitsskala. Besonders beeindruckt die ungebrochene Lotterie-Tradition: Rund die Hälfte der Deutschen nimmt daran teil, 14 Prozent sogar wöchentlich.

          Jung gegen alt, Frau gegen Mann
          „Erstaunlich ist, dass junge Leute zwischen 18 und 24 Jahren den größten Spiel-wunsch haben“, sagt Axel Weber. „86 Prozent dieser Altersgruppe holen Monopoly und Co. aus der Spielekiste, im Gesamtdurchschnitt hingegen nur 73 Prozent. Der große Spaß junger Menschen an klassischen Gesellschaftsspielen ist bemerkens-wert.“

          Aber auch ein paar Klischees bestätigt die Umfrage: Während 64 Prozent der Män-ner Spiele an PC und Konsole „daddeln“, kann sich nur die Hälfte (51 Prozent) der Frauen dafür begeistern. Dafür greifen diese lieber zum Rätselheft (72 Prozent statt 68 Prozent). Unter den befragten Männern ist wiederum der Siegeswille stärker aus-geprägt: 32 Prozent von ihnen finden beim Spielen das Gefühl beim Gewinnen am schönsten, bei den Frauen sind es dagegen lediglich 23 Prozent.

          Gemeinsam Spielen macht glücklich
          Eine mögliche Erklärung, warum die analogen Klassiker so beliebt sind, hat Axel Weber auch: „28 Prozent der Befragten geben an, das gemeinsame Beisammensein beim Spielen als das Schönste zu empfinden – also genau das, was bei Brett- und Kartenspielen im Mittelpunkt steht und am PC nur schwer simuliert werden kann. Spielen bringt die Menschen zusammen.“ Das gilt auch für Lotterien: Rund 40 Prozent der Lotterieteilnehmer unter den 18- bis 24-Jährigen spielen nicht alleine, sondern mit Familie, Partner, Freunden oder Kollegen. „Der Traum vom (Jackpot-)Glück verbindet die jungen Menschen“, sagt Axel Weber. „Hier kann man gemeinsam auf ein Luxusleben hoffen.“

          Natürlich sind nicht alle Spiele in ganz Deutschland gleich beliebt. In jedem Bundesland haben die Menschen andere Vorlieben – und das schlägt sich auch in den Spielgewohnheiten nieder:

          • Digitale Daddler: In Nordrhein-Westfalen sind digitale Games besonders beliebt. Während dort 55 Prozent der Bewohner gern am Smartphone spielen, „daddeln“ 61 Prozent gerne an PC und Konsole – im Bundesdurchschnitt sind es deutlich weniger (49% und 57%).
          • Lotterieverliebt ist man in Berlin, Brandenburg, Bremen sowie im Saarland: Hier nehmen überdurchschnittlich viele Menschen an Lotterien teil. Schleswig-Holstein sitzt jedoch auf dem Lotteriethron. Mit 68 Prozent nehmen hier mehr Bewohner an Lotterien teil als in jedem anderen Bundesland.
          • Rätselspaß in Nord, Süd, Ost und West: In Baden-Württemberg (72%), Hamburg (76%), Hessen (74%) und Thüringen (80%) sind Papierspiele wie Sudoku und Kreuzworträtsel beliebter als im bundesweiten Durchschnitt.
          • In Bayern, Niedersachsen und Sachsen wird Familie besonders großgeschrieben: Während die Bayern vor allem Kartenspiele im Familienkreis spielen (57%), hat niemand so gern wie die Sachsen und Niedersachsen die Familie um das Brettspiel versammelt (64% und 63%).
          • Ein bisschen Spaß muss sein: In Berlin und Mecklenburg-Vorpommern geben 43 Prozent bzw. 44 Prozent der Befragten an, den Spaß am Spiel selbst am schönsten zu finden – im Bundesdurchschnitt sind es nur 36 Prozent. In Sachsen-Anhalt hält man dagegen das Beisammensein für besonders schön (34% zu 28%).
          • Deutschlands Kartenspiel-Hochburgen: In Rheinland-Pfalz (75%) und Mecklenburg-Vorpommern (77%) und Thüringen (80%) spielen besonders viele Bewohner gerne Skat, UNO, Rommee und Co.
          • Wetten, dass...? Im kleinen Bundesland sind kleine Wetten besonders beliebt: Rund 60 Prozent der Bewohner des Saarlandes beweisen sich gegenseitig gerne ihr Wissen und Können.

          Über die Studie: Die Umfragedaten wurden von der YouGov GmbH bereitgestellt. An den Befragungen nahmen insgesamt 2.986 Personen teil. Die Ergebnisse sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung (Alter 18+).

          „Fantastisk“: 47 Millionen Euro nach Norwegen

          Berliner Spielteilnehmer gewinnt sechsstellige Summe

          Das wird wohl ein fantastisches Glücksgefühl für einen Eurojackpot-Spielteilnehmer aus Norwegen sein. Der Traum vom großen Eurojackpot-Gewinn ist jetzt Wirklichkeit.

          Bei der Ziehung der Lotterie Eurojackpot am letzten Freitag, dem 18. August 2017 wurden die Gewinnzahlen 1, 4, 20, 32 und 34 und die beiden Eurozahlen 3 und 6 gezogen. Als einziger Spielteilnehmer konnte der Norweger die Gewinnklasse 1 treffen und erhält dafür jetzt 47.357.065,00 Euro. Diese Gewinnsumme ist nicht nur die höchste Gewinnsumme die jemals beim Eurojackpot nach Norwegen ging, sondern gleichzeitig auch der höchste norwegische Lotteriegewinn aller Zeiten.

          Weitere Großgewinne im sechsstelligen Bereich gab es in den Gewinnklasse 2 und 3. Über jeweils 415.861,50 Euro freuen sich vier Spielteilnehmer aus Finnland (2 x) und Ungarn (2 x). In der Gewinnklasse 3 gehen 195.699,50 Euro nach Berlin sowie erneut nach Finnland und Ungarn.

          Die nächste Runde für den Eurojackpot beginnt am kommenden Freitag, dem 25. August 2017. Dann kommt der garantierte Mindest-Jackpot von 10 Millionen Euro zur Auslosung. Mitspielen kann man in allen Lotto-Annahmestellen und unter www.eurojackpot.de.

          Marke geknackt: 100. Millionär bei Eurojackpot

          2,7 Mio. Euro gehen nach Baden-Württemberg und Spanien

          Herzlichen Glückwunsch nach Baden-Württemberg! Ein deutscher Spielteilnehmer ist der 100. Eurojackpot Millionär seit Start der Lotterie im März 2012.

          Bei der Ziehung der Lotterie am letzten Freitag, dem 11. August 2017 im finnischen Helsinki, wurden die Gewinnzahlen 13, 14, 21, 23 und 40 sowie die beiden Eurozahlen 1 und 3 gezogen. Zwei Spielteilnehmer aus Baden-Württemberg und Spanien konnten die Gewinnklasse 2 treffen und erhalten dafür jetzt 2.737.236,60 Euro.

          Der Chairman der Eurojackpot-Kooperation Andreas Kötter zeigt sich begeistert vom 100. Millionär: „In 282 Ziehungen 100 Millionäre. Das nennt man eine Erfolgsbilanz. Nicht zu vergessen, dass inzwischen mehr als 1.000 Spielteilnehmer einen Großgewinn von über 100.000 Euro erzielen konnten. So kann es weitergehen.“

          Dass die Deutschen ein besonderes Händchen beim Eurojackpot haben, zeigt sich an der Tatsache, dass von den inzwischen 100 Millionären exakt 53 aus Deutschland stammen.

          Wer den Traum vom großen Jackpot-Gewinn in der kommenden Woche träumen will, der kann seinen Eurojackpot-Tipp in einer der Lotto-Annahmestellen oder unter www.eurojackpot.de abgeben. Der Jackpot steht am kommenden Freitag, dem 18. August 2017 bei 46 Millionen Euro.

          Das Glück des Nichts-Tuns

          Jackpot von 37 Millionen Euro am Freitag

          Ist es nicht merkwürdig? Der moderne Mensch muss im Grunde ständig aktiv und geschäftig sein. Und wenn wir uns gelegentlich eine klitzekleine Pause gönnen, dann regt sich sofort das schlechte Gewissen. Warum nur hat Faulenzen einen schlechten Ruf? Die Fakten jedenfalls sprechen eine ganz andere Sprache. So haben Wissenschaftler herausgefunden, dass beim süßen Nichtstun viele nützliche Dinge in unserem Körper passieren: Der Blutdruck sinkt, das Immunsystem wird gestärkt, die Durchblutung wird gefördert. Ein echtes Gesundheitsprogramm also.

          Nicht nur der Körper braucht diese Ruhepausen. Auch für unser Gehirn ist es ungemein wichtig, mal – im übertragenen Sinne – die Beine hochzulegen. Denn ohne regelmäßigen Müßiggang können unsere Kreativität und emotionale Ausgeglichenheit leiden. Am morgigen Donnerstag, der 10. August, gibt es den passenden Feiertag dazu. Dann nämlich ist „National Lazy Day“, sozusagen der Tag aller Faulpelze. Begründet wurde diese noch junge Tradition in den USA. Wer die ursprüngliche Idee zu dem Feiertag hatte und warum er ausgerechnet auf den 10. August fällt ist leider unbekannt.

          In jedem Fall ist dieser Gedenktag lange überfällig. Also: Gönnen wir uns einfach mal das gute Gefühl, nichts tun zu müssen und eine Portion Glück zu tanken. Nur übertreiben sollten wir es mit dem Faulenzen nicht. Es wäre ja jammerschade, deshalb die Abgabe des Tipps für den Eurojackpot zu verschlafen. Beachtliche 37 Millionen Euro befinden sich diese Woche im Jackpot – genau die richtige Grundlage für noch ganz viele Faulenztage.

          Wer noch mitspielen will: Tipps können unter www.eurojackpot.de ganz bequem von zu Hause aus per PC, Tablet oder Smartphone abgegeben werden. Und wer doch den Fuß vor die Tür setzt: In den Lotto-Annahmestellen im Bundesgebiet warten freundliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf Ihren Besuch.

          Über 46 Millionen Euro gehen nach Finnland

          Weitere Großgewinne in Estland und den Niederlanden

          Sommergefühl und Ferienzeit! Und das ab jetzt ein Leben lang? Diesen Lebenstraum kann sich zukünftig ein Eurojackpot-Spielteilnehmer aus Finnland erfüllen.

          Bei der Ziehung der Lotterie Eurojackpot am letzten Freitag, den 7. Juli 2017 im finnischen Helsinki wurden die Gewinnzahlen 15, 16, 17, 23 und 30 und die beiden Eurozahlen 6 und 9 gezogen. Ein finnischer Spielteilnehmer konnte als einziger Tipper die Gewinnklasse 1 treffen und erhält dafür jetzt 46.505.018,60 Euro. In den letzten sechs Wochen hatte sich der Jackpot auf über 46 Millionen Euro aufgebaut.

          Bei der Ziehung am letzten Freitag gab es weitere Großgewinne im sechsstelligen Bereich. In der Gewinnklasse 2 gingen jeweils 801.352,60 Euro nach Estland und in die Niederlande.

          Die nächste Runde für den Eurojackpot beginnt am kommenden Freitag, dem 14. Juli 2017. Dann kommt der garantierte Mindest-Jackpot von 10 Millionen Euro zur Auslosung. Mitspielen kann man in allen Lotto-Annahmestellen und unter www.eurojackpot.de.

          Halbjahresbilanz 2017

          Jubiläen zum 5. Geburtstag

          Das erste Halbjahr 2017 der Lotterie Eurojackpot war durch fünf große Jackpotphasen geprägt. Weiterhin gibt es in den 17 teilnehmenden europäischen Ländern zwei Gewinner-Jubiläen in diesem Jahr zu feiern.

          11 Millionäre und 182 weitere Großgewinner im ersten Halbjahr 2017
          Europaweit brachte die Lotterie Eurojackpot im 1. Halbjahr 2017 11 Millionäre hervor. Neben sieben deutschen Millionären gab es weitere Millionentreffer in Finnland, Ungarn, Dänemark und den Niederlanden.

          Weitere 99 Großgewinne, die eine Gewinnquote oberhalb der 100.000 Euro Marke hatten, gingen allein im ersten Halbjahr nach Deutschland. Europaweit waren es 193 Großgewinne ab 100.000 Euro.

          Über 1.000 Großgewinne seit Start der Lotterie
          Anfang Juni 2017 gab es ein besonderes Jubiläum. Eurojackpot begrüßte den 1.000 Großgewinner seit Start der Lotterie. Die deutsche Gewinnerbilanz sieht diesbezüglich besonders aus. Rund 50% (bisher 511) der Spielteilnehmer mit einem Gewinn von mindestens 100.000 Euro oder mehr kommen aus Deutschland.

          Ein zweites besonderes Jubiläum wird nicht mehr lange auf sich warten lassen. In einer der kommenden Ziehungen werden wir den 100. Millionär seit der ersten Ziehung im März 2012 küren können. Das Deutschland ein besonderes „Näschen“ für den Eurojackpot hat zeigt sich auch daran, dass von den inzwischen 97 Millionären allein 52 Millionäre aus dem Bundesgebiet stammen.

          Eine imposante Gewinnerbilanz, wenn man bedenkt, dass die Lotterie im März 2017 erst ihren 5. Geburtstag gefeiert hat.

          Eindrucksvolle Gewinnsummen im ersten Halbjahr 2017
          Über alle Gewinnklassen hinweg konnten im ersten Halbjahr 2017 bisher rund 19 Mio. Gewinne bei Eurojackpot erzielt werden. Dahinter steht eine Gesamtgewinnsumme von über 543 Mio. Euro. Andreas Kötter, Chairman der Eurojackpot-Kooperation bilanziert: „Eurojackpot setzt seinen Wachstumstrend auch im ersten Halbjahr 2017 fort. Im Vergleich zum ersten Halbjahr des Vorjahres konnten die Spieleinsätze um weitere 24 Prozent gesteigert werden.“

          Aktueller Jackpot bei 46 Mio. Euro
          Der Start ins zweite Halbjahr 2017 beginnt bei Eurojackpot gleich wieder mit einer attraktiven Gewinnkonstellation. Rund 46 Mio. Euro sind am kommenden Freitag, den 7. Juli 2017 im Jackpot. Mitspielen kann man in den Lotto-Annahmestellen oder unter www.eurojackpot.de.

          1000. Großgewinner bei Eurojackpot

          Tipper aus NRW räumt knapp 250.000 Euro ab

          1000 Großgewinner in fünf Jahren: Die Eurojackpot-Erfolgsgeschichte geht weiter. Bei der Ziehung am Freitag, den 9. Juni 2017, wurde zum 1000. Mal ein Tipper mit seinen Glückszahlen bei der europäischen Gemeinschaftslotterie um mindestens 100.000 Euro reicher. Damit gibt es statistisch gesehen jede Woche vier Großgewinner bei Eurojackpot.

          Seit fünf Jahren haben alle Eurojackpot-Tipper jeden Freitag die Chance auf ihr Traumleben. 200 Großgewinner gibt es seitdem pro Jahr im Schnitt. Etwa die Hälfte davon kommt aus Deutschland. Andreas Kötter, Chairman der europäischen Gemeinschaftslotterie: „Eine beeindruckende Gewinnerbilanz. Woche für Woche nehmen mehr Tipper am Eurojackpot teil. Ein besonders glückliches Händchen haben die Spieler aus Deutschland mit ihren Glückszahlen.“

          Das stellten die deutschen Eurojackpot-Spieler auch bei der Ziehung am Freitag wieder unter Beweis. Mit fünf Richtigen und einer Eurozahl räumte ein Eurojackpot-Spieler aus Nordrhein-Westfalen einen Großgewinn ab. Er ist jetzt genauso um 246.729,00 Euro reicher wie jeweils ein Tipper aus Spanien und den Niederlanden sowie zwei Eurojackpot-Spieler aus Dänemark.

          Da aber kein Tipper mit den Zahlen 13, 17, 20, 24, 47 und den beiden Eurozahlen 5 und 8 einen Volltreffer landete, steigt der Eurojackpot weiter an. Bei der nächsten Ziehung am Freitag, den 16. Juni 2017, warten rund 21 Millionen Euro auf einen oder mehrere glückliche Gewinner.

          Eurojackpot geht nach Rheinland-Pfalz

          Der Mai bringt Rekord-Gewinn von 50 Millionen Euro

          Der Frühling ist da und die Natur blüht im Wonnemonat Mai richtig auf! So ging es auch dem aktuellen Eurojackpot. In den letzten sechs Wochen ist der Jackpot auf 50 Millionen Euro angewachsen.

          Bei der heutigen Ziehung der Lotterie im finnischen Helsinki wurden die Gewinnzahlen 3, 11, 13, 15 und 23 sowie die beiden Eurozahlen 1 und 9 gezogen. Ein Spielteilnehmer aus Rheinland-Pfalz konnte als Einziger die Gewinnklasse 1 treffen und erhält dafür jetzt 50.270.035,20 Euro. Dies ist der höchste Lotteriegewinn der jemals in Rheinland-Pfalz erzielt wurde.

          Der Chairman der Eurojackpot-Kooperation Andreas Kötter gratuliert: „Herzlichen Glückwunsch nach Rheinland-Pfalz. Wir freuen uns für den neuen deutschen Eurojackpot-Millionär, der sicherlich einen außergewöhnlichen Sommer 2017 haben wird!“

          Bei der Ziehung am heutigen Freitag gab es weitere Großgewinne im sechsstelligen Bereich. In der Gewinnklasse 2 gingen jeweils 228.137,00 Euro nach Bayern (2x), Nordrhein-Westfalen, Dänemark (2x) und Finnland (2x).

          Die nächste Runde für den Eurojackpot beginnt am kommenden Freitag, dem 2. Juni 2017. Dann kommt der garantierte Mindest-Jackpot von 10 Millionen Euro zur Auslosung. Mitspielen kann man in allen Lotto-Annahmestellen und unter www.eurojackpot.de.

          Jackpot von 50 Mio. Euro wartet am kommenden Freitag

          Frühlingsgefühle dank Eurojackpot

          Wir mussten lange darauf warten – sehr lange: Letztendlich sind die Temperaturen jetzt aber doch gestiegen und der Frühling ist da. Und passend zum Frühlingserwachen wächst auch der Eurojackpot weiter und weiter.

          Für die kommende Ziehung am Freitag, dem 26. Mai steht der Jackpot bei 50 Millionen Euro. Dies ist die drittgrößte Jackpotphase des laufenden Jahres.

          Zuletzt wurde der Eurojackpot Mitte April von einer finnischen Spielgemeinschaft getroffen. Der letzte deutsche Multi-Millionär stammt aus dem Februar. Damals gingen jeweils 22,6 Millionen Euro nach Bayern und Ungarn. Auch bei der letzten Ziehung am 19. Mai hätte es fast wieder zum Knacken des Jackpots gereicht. Drei Spielteilnehmer konnten die Gewinnklasse 2 treffen und erhalten Großgewinne in Höhe von jeweils 516.438,40 Euro.

          Axel Weber, Sprecher von Eurojackpot, freut sich schon auf die kommende Ziehung: „Um den Haupttreffer zu landen, brauchen Sie nicht mehr als fünf Richtige und müssen zusätzlich beide Eurozahlen richtig ankreuzen. Mit der passenden Frühlingslaune lohnt sich ein Gang in die nächstgelegene Lotto-Annahmestelle“.

          Und wer zum Vatertag noch ein Geschenk sucht: Hier kann man auch online noch schnell seinen Tipp abgeben.

          Eurojackpot von fast 87 Millionen Euro geknackt

          Der Osterhase 2017 war ein Finne

          In der letzten Ziehung der Lotterie Eurojackpot an Karfreitag konnte ein Spielteilnehmer aus Finnland den Jackpot in der Gewinnklasse 1 treffen. Seine exakte Gewinnsumme: 86.970.702,80 Euro. Das nennt man ein wahres „Ostergeschenk“.

          Die dazu passenden Glückszahlen, die den Traum vom Multimillionär wahr werden lassen, wurden am Freitag in Helsinki gezogen. Sie lauten: 6, 22, 33, 46 und 49 sowie die beiden Eurozahlen 1 und 5. Dazu Andreas Kötter, Chairman der Eurojackpot-Kooperation: „Herzlichen Glückwunsch nach Finnland. Was für ein wunderbares Ostergeschenk! Sicherlich hat der neue Multi-Millionär das Osterfest in diesem Jahr ganz besonders genossen. Der Betrag von fast 87 Millionen Euro ist der höchste jemals in Finnland erzielte Lotterie-Gewinn und der dritthöchste Gewinn bei der Lotterie Eurojackpot überhaupt.“

          Wie die finnische Lotteriegesellschaft Veikkaus mitteilt, wurde der Spielschein, der zum Rekord-Gewinn führte, in einer Lotto-Annahmestelle in der Region Tampere im Südwesten Finnlands gespielt.

          Bei der Ziehung am letzten Freitag gab es weitere Großgewinne im sechsstelligen Bereich. In der Gewinnklasse 2 gingen jeweils 821.662,- Euro nach Baden-Württemberg, Dänemark und erneut Finnland.

          Die nächste Runde für den Eurojackpot beginnt am kommenden Freitag, dem 21. April 2017. Dann kommt der garantierte Mindest-Jackpot von 10 Millionen Euro zur Auslosung. Mitspielen kann man in allen Lotto-Annahmestellen und unter www.eurojackpot.de.

          Osterträume mit 86 Millionen Euro

          Wird der Jackpot an Karfreitag geknackt?

          Den Traum von einem Osterfest als Multi-Millionär können jetzt alle Eurojackpot-Tipper diese Woche leben. Da der bestehende Jackpot in der Gewinnklasse 1 in der letzten Ziehung am Freitag, dem 7. April nicht geknackt wurde, steigt die zu erwartende Gewinnausschüttung auf 86 Millionen Euro. Vorausgesetzt, es gibt bei der kommenden Ziehung einen Einzelgewinner in der Gewinnklasse 1.

          Dazu Axel Weber, Pressesprecher der Lotterie: „Wer träumt nicht davon mit seinen Liebsten in der Familie zu Ostern nach den Ostereiern zu suchen und dabei 86 Millionen Euro als `Schatz´ verstecken zu können?“

          Die Gewinnkonstellation in dieser Woche ist tatsächlich schon außergewöhnlich. Seit nunmehr acht Ziehungen hat sich der Jackpot aufgebaut. Dazu noch mal Axel Weber: „Die 86 Millionen Euro im aktuellen Eurojackpot sind nicht nur der zweithöchste Jackpot des laufenden Jahres, sondern für den Fall eines Einzelgewinns wäre es auch der zweithöchste jemals in Deutschland erzielte Lotteriegewinn. Da wünschen wir allen Spielteilnehmern schöne Osterträume!“

          Noch ein Hinweis für alle Spielinteressierte: Da Karfreitag ein Feiertag ist, sollte man daran denken, seinen Jackpot-Tipp diese Woche frühzeitig in den Lotto-Annahmestellen abzugeben. Alternativ kann die Tippabgabe auch unter www.eurojackpot.de erfolgen.

          Wir wünschen schöne Ostertage.

          60 Millionen liegen im Eurojackpot

          Wer braucht bald Europas größte Blumenvase?

          Der Frühling ist da! Und auch die ersten Blumen sprießen wieder! Blumen sagen mehr als tausend Worte – warum die Liebsten also nicht mal mit einem riesigen Strauß überraschen? Wer den Eurojackpot knackt, kann sich beim Floristen auf jeden Fall nach Herzenslust austoben. Rund 60 Millionen Euro warten bei der Ziehung am Freitag, den 31. März, auf einen Gewinner.

          Es wäre wohl Europas größte Blumenvase: Wer den Eurojackpot knackt und für 60 Millionen Euro einfach mal einen bunten Frühlingsstrauß mit 60 Millionen Blumen kauft, braucht für das XXL-Gesteck ganz schön viel Platz. Rund 90 Meter müsste der Durchmesser der Vase sein, um alle Blumen unterzubringen. Die Vase würde so breit sein wie 22 parkende Autos hintereinander in einer Reihe. Für alle Blumen-Fans ein echter Traum.

          Axel Weber, Sprecher der europäischen Gemeinschaftslotterie: „Der Eurojackpot wurde seit Mitte Februar nicht mehr geknackt und ist mittlerweile auf rund 60 Millionen Euro angewachsen. Schon am Freitag nach der Ziehung könnte mit ein bisschen Glück mindestens ein Gewinner als neuer Multimillionär in einen traumhaften Frühling starten.“

          Europas größte Lotterie feiert 5. Geburtstag

          Europa träumt vom Eurojackpot

          Jeden Freitag ist Eurojackpot-Tag. Und das seit fünf Jahren. Wenn die kleinen, gelben Kugeln rollen, haben Millionen Tipper europaweit die Chance auf ihr persönliches Traumleben. Die europäische Gemeinschaftslotterie feiert in diesem Jahr fünften Geburtstag.

          Seit März 2012 bringt Eurojackpot die Menschen länderübergreifend zum Träumen. Auch in Deutschland wird die Lotterie ständig beliebter. Immer mehr Tipper machen ihre Kreuze bei Eurojackpot. Die Spieleinsätze stiegen bundesweit im vergangenen Jahr um 25,5 Prozent auf rund 965 Millionen Euro an. „Damit ist Eurojackpot in einigen Bundesländern erstmals das zweitbeliebteste Produkt hinter LOTTO 6aus49 bei unseren Kunden und hat die Zusatzlotterie Spiel 77 überholt“, sagt Andreas Kötter, Chairman der Eurojackpot-Kooperation. Ein guter Grund, den Eurojackpot einmal genauer unter die Lupe zu nehmen.

          Die Kugeln: Sie sind gelb, 4 Gramm schwer, haben einen Durchmesser von 4,5 Zentimetern und bestehen aus Styropor. Nach 1000 Ziehungen müssen sie spätestens ausgetauscht werden. Zwei komplette Sätze Ersatzkugeln liegen bei jeder Ziehung bereit. Die Eurojackpot-Kugeln werden streng bewacht: Wenn sie nicht bei den Ziehungen im Einsatz sind, liegen sie alarmgesichert in einem speziellen Koffer im Tresor.

          Die Ziehungsgeräte: „Venus“ und „Pearl“ heißen die beiden Eurojackpot-Ziehungsgeräte. „Venus“ ermittelt 5 aus 50 Gewinnzahlen. Im etwas kleineren Ziehungsgerät „Pearl“ werden 2 aus 10 Eurozahlen gezogen. Die Kugeln werden per Luftdruck in den Lostrommeln gemischt.

          Die Ziehung: Jeden Freitag rollen bei Eurojackpot die Kugeln. Die Ziehung findet in einem Fernsehstudio im finnischen Helsinki statt und wird unter Aufsicht der Polizei durchgeführt. Bei WestLotto laufen die Fäden der europäischen Gemeinschaftslotterie dann zusammen. In den Kontrollcentern in Münster und Kopenhagen werden alle gespielten Kombinationen ausgewertet und die Gewinnquoten ermittelt. Die stehen schon ca. 2 Stunden nach der Ziehung am Freitagabend fest.

          Die Glückszahlen: Die Kugel mit der Nummer 5 war die erste Zahl, die bei der Premierenziehung bei Eurojackpot vor fünf Jahren gezogen wurde. Seitdem wurde die 19 am häufigsten gezogenen. Die 2 und die 48 brachten am seltensten Glück (Stand 17.03.2017).

          Die Tipper: Etwa 270 Millionen Menschen können in Europa bei Eurojackpot mitspielen. Tipper aus Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Italien, Island, Kroatien, Niederlande, Lettland, Litauen, Norwegen, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien und Ungarn nehmen mit ihren Glückszahlen an den Ziehungen teil.

          Die Gewinner: Auf bis zu 90 Millionen Euro kann der Eurojackpot anwachsen. Dann ist die Höchstgrenze erreicht. Der erste Gewinner, der diese Riesensumme abräumte, war im Mai 2015 ein Tscheche. Im Oktober vergangenen Jahres gelang dieses Kunststück auch einem Deutschen aus Baden-Württemberg. Im Januar 2017 stand der Jackpot zum dritten Mal bei 90 Millionen Euro. Diesen Jackpot teilten sich gleich fünf Spielteilnehmer aus Berlin, Hessen, Niedersachsen, Dänemark und den Niederlanden. Jeder erhielt 18 Millionen Euro. Es war gleichzeitig das erste Mal, dass die Gewinnklasse 1 von mehreren Gewinnern gleichzeitig getroffen wurde.

          Echtes Fan-Glück: Ein Norweger gewann im Mai 2013 umgerechnet rund 13,5 Millionen Euro bei Eurojackpot. Als Erstes investierte er in den örtlichen Fußball-Klub in Skien. 2,5 Millionen Kronen (knapp 100.000 Euro) stellte er dem Verein Odds Ballklubb zur Verfügung.

          Was für ein Start ins Jahr 2017

          5 Multimillionäre teilen sich den Eurojackpot von 90 Mio. Euro

          So fühlt sich ein perfekter Jahresstart an: Erst eine Woche vom großen Jackpot-Gewinn träumen und dann direkt in der ersten Ziehung des neuen Jahres tatsächlich den Jackpot knacken! Der heutige Freitagabend wird gleich für fünf Spielteilnehmer aus Berlin, Hessen, Niedersachsen, den Niederlanden und Dänemark unvergesslich bleiben: Mit den Glückszahlen 7, 14, 23, 27 und 35 sowie den beiden Eurozahlen 3 und 5 wurde alle zum 18-fachen Multimillionär.

          Dazu Andreas Kötter, Chairman der Eurojackpot-Kooperation: „Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner. Mit diesem Großgewinn in der ersten Ziehung 2017 wartet wahrlich ein tolles neues Jahr auf unsere neuen Multimillionäre.“ Der Jackpot hatte sich über insgesamt 11 Ziehungen aufgebaut. Andreas Kötter: „Das war eine bemerkenswerte Ziehung: Nicht nur, dass zum drittem Mal der Jackpot auf den Maximalbetrag angestiegen war. Zum ersten Mal seit Start der Lotterie im März 2012 wurde der Jackpot von mehreren Spielteilnehmern gleichzeitig getroffen. Folglich wird der Jackpot von 90 Millionen Euro auf alle fünf Gewinner zu gleichen Teilen verteilt: 18.000.000 Euro für jeden Jackpot-Knacker in der Gewinnklasse 1.“

          Der sich zusätzlich in der Gewinnklasse 2 aufgebaute Jackpot von 20 Millionen Euro verteilt auf unglaubliche 35 Gewinner. 25 davon aus Deutschland. Sie erhalten jeweils 596.446.70 Euro.

          Die heutige Ziehung war die 251. Ziehung seit Start der Lotterie. Das ein Jackpot von 90 Millionen Euro geknackt wurde, gab es erst zweimal vorher: Im Mai 2015 gewann ein Tscheche die Summe von 90 Millionen Euro und im Oktober 2016 ein deutscher Spielteilnehmer aus Baden-Württemberg.

          Die nächste Runde für den Eurojackpot beginnt am kommenden Freitag, dem 13. Januar 2017. Dann kommt der garantierte Mindest-Jackpot von 10 Millionen Euro zur Auslosung. Mitspielen kann man in allen Lotto-Annahmestellen und unter www.eurojackpot.de.

          Wer knackt das Eurojackpot-Sparschwein

          90 + 20 Millionen Euro
          Ziehung am morgigen Freitag mit einem Doppeljackpot


          Neues Jahr, neues Glück! Unter diesem Slogan steht am morgigen Freitag die erste Ziehung der Lotterie Eurojackpot im neuen Jahr 2017. Und es stellt sich die Frage: Wer knackt das Sparschwein mit den 90 Millionen Euro in der Gewinnklasse 1?

          Wir haben gerechnet: In 1-Euro-Münzen würde der 90 Millionen Eurojackpot ein Volumen von über 113.000 Litern ergeben. Das wären umgerechnet 756 Badewannen gefüllt mit den Geldmünzen oder 227 aneinander parkende Kombis. Selbst Gartenfreunde bräuchten schon etwas Platz für 11 Hütten zur Lagerung des Jackpots.

          Aber dies ist nur eine Beispielrechnung. Axel Weber, Sprecher von Eurojackpot, klärt auf: "Der Jackpot-Gewinner bekommt sein Geld natürlich nicht in 1-Euro Münzen ausgezahlt! Folglich muss deshalb auch kein rosa Sparschwein von uns geschlachtet werden. Sein Geld bekommt der Gewinner in Form einer Bank-Überweisung."

          Mit Spannung warten wir auf die kommende Ziehung am morgigen Freitag, dem 6. Januar 2017. Neben den 90 Millionen Euro in der Gewinnklasse 1 (Gewinnwahrscheinlichkeit 1:95 Mio.) warten weitere 20 Millionen Euro in der Gewinnklasse 2 (Gewinnwahrscheinlichkeit 1:6 Mio.) des Eurojackpots. Wir wünschen viel Glück beim Tippen!

          Weitere Informationen für Journalisten und Medien in unserem neuen Presseportal unter: presse.eurojackpot.de

          SCHLIESSEN

          Pressesprecher

          Das Informationsangebot eurojackpot.de ist ein Angebot der Westdeutschen Lotterie GmbH & Co. OHG.

          Axel Weber Pressesprecher Eurojackpot.de
          Axel Weber

          Pressesprecher für eurojackpot.de

          Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG

          E-Mail:presse@eurojackpot.de
          Telefon:+49 251 7006-1313
          Fax:+49 251 7006-1399
          SCHLIESSEN

          Häufig gestellte Fragen

          Wir haben hier für Dich häufig gestellte Fragen zusammengestellt. Solltest Du weitere Fragen zum Eurojackpot haben, stehen wir Dir selbstverständlich jederzeit per E-Mail und in unseren LOTTO-Annahmestellen zur Verfügung.

          • Was muss ich beachten, wenn ich Eurojackpot in einer LOTTO-Annahmestelle spielen möchte?
          • Was muss ich beachten, wenn ich Eurojackpot online im Internet spielen möchte?
          • Was muss ich im Gewinnfall beachten?
          • Kann ich in der Annahmestelle mit meiner EC-Karte bezahlen?
          • Welche Spielformel hat Eurojackpot? Welche Gewinnklassen gibt es?
          • Wie spielt man Eurojackpot?
          • Was kann ich bei Eurojackpot gewinnen?
          • Wie hoch ist die Gewinnchance bei Eurojackpot?
          • Wann und wo werden die Gewinnzahlen gezogen?
          • Welche Länder beteiligen sich am Eurojackpot?
          • Wie komme ich an die Ziehungsergebnisse für Eurojackpot? Wie erfahre ich, ob ich gewonnen habe?
          • Bis wann darf Eurojackpot gespielt werden? Gibt es einen Annahmeschluss?
          • Birgt eine so große europäische Spielgemeinschaft unweigerlich nicht auch Datenschutzprobleme? Welche Standards gelten denn für die deutschen Gesellschaften?

          Für die Teilnahme an allen Spielangeboten gilt ein Mindestalter von 18 Jahren (Ausweis zur Altersüberprüfung bereit halten).

          Nach der Bezahlung erhälst Du Deine Spielquittung. Auf der Spielquittung sind alle Informationen übersichtlich zusammengefasst. Sie dient als persönliches Gewinndokument, mit dem Du Dir Deinen Gewinn in jeder LOTTO-Annahmestelle auszahlen lassen kannst.

          Bewahre daher Deine Spielquittung unbedingt sorgfältig auf! Ohne die Spielquittung sind Gewinnprüfungen und Gewinnauszahlungen nicht möglich.

          Die Internet-Teilnahme ist nach der Neufassung des Glücksspielstaatsvertrags in Deutschland wieder erlaubt. Daher kannst Du Deinen Spielschein ganz bequem hier auf eurojackpot.de abgeben. Jetzt spielen

          Wenn Du im Internet gespielt hast, erhältst Du alle Informationen zur Spielteilnahme / Auszahlung von Gewinnen auf der Internetseite Deiner Lotteriegesellschaft.

          Hast Du in einer LOTTO-Annahmestelle gespielt, benötigst Du die Spielquittung, die Dir beim Spielen in der LOTTO-Annahmestelle ausgehändigt wurde, zur Gewinnauszahlung. Die Gewinnauszahlung kann in der Regel bis zu 13 Wochen nach Ablauf des Spielauftrags gegen Vorlage der Spielquittung erfolgen.

          In den meisten LOTTO-Annahmestellen kannst Du bar bezahlen. Manchmal ist eine Bezahlung per EC-Karte ebenfalls möglich.

          Eurojackpot wird nach der Spielformel 5 aus 50 und 2 aus 10 gespielt. Du machst also insgesamt 7 Kreuze. Es gibt zwölf Gewinnklassen.

          Du kreuzt pro Tipp in Feld A 5 Zahlen zwischen 1 und 50 an sowie in Feld B 2 Zahlen zwischen 1 und 10. Die Zahlen im B-Feld heißen Eurozahlen. Jeder Tipp kostet 2 Euro zzgl. der Bearbeitungsgebühr.

          Für die höchste Gewinnklasse gibt es beim Eurojackpot einen garantierten Mindestjackpot in Höhe von 10 Millionen Euro. 50 Prozent der Spieleinsätze werden als Gewinne wieder an die Spielteilnehmer ausgeschüttet. Diese verteilen sich auf zwölf Gewinnklassen, deren jeweilige Höhe – genau wie bei LOTTO 6aus49 – von der Anzahl der Gewinne und der Höhe der jeweils hierdurch zu teilenden Gewinnsumme abhängt.

          Die Chance, bei der Lotterie Eurojackpot den Hauptgewinn (Klasse 1) zu erzielen, liegt bei 1 : 95.344.200. Die Chance auf die niedrigste Gewinnklasse (Klasse 12) liegt bei 1 : 42.

          Die Ziehung der Gewinnzahlen erfolgt jeden Freitag in Helsinki unter polizeilicher Aufsicht.

          Am Eurojackpot beteiligen sich die Länder Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Italien, Island, Kroatien, Lettland, Litauen, die Niederlande, Norwegen, Polen, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien und Ungarn.

          In der Regel sind die Ziehungsergebnisse (Gewinnzahlen und Gewinnquoten) bereits am späten Freitagabend unter eurojackpot.de und in weiteren Online-Medien verfügbar. Dazu in ausgewählten Printmedien in der entsprechenden Samstagsausgabe. In der LOTTO-Annahmestelle kannst Du ab Samstagmorgen nicht nur die Eurojackpot-Ergebnisse vom Vorabend erhalten, sondern Dir auch bereits anhand der Spielquittung Deinen Gewinn auszahlen lassen bzw. den Spielauftrag auf Gewinne hin überprüfen lassen.

          Annahmeschluss für die Eurojackpot-Ziehung ist jeden Freitag um 19:00 Uhr. In einigen Bundesländern kann es eine abweichende Regelung (früherer Annahmeschluss) geben.

          Die Eurojackpot-Veranstalter haben sich auf die höchsten Sicherheitsstandards geeinigt. So muss jede teilnehmende Gesellschaft eine Art „TÜV-Siegel“ für den Lotteriebereich vorweisen; gemeint sind die Zertifizierungen nach ISO 27001 sowie der Security Control Standards (SCS) durch die World LotteryAssociation (WLA)für den Bereich Datenschutz und Sicherheit des Spielbetriebs. Zusätzlich müssen sog. Integrationstests bestanden werden, durch die die Gesellschaften nachweisen können, dass sie DV-technisch in der Lage sind, Eurojackpot in Kooperation mit den anderen Unternehmen durchzuführen.

          Verantwortung

          Staatlich konzessioniertes Glücksspiel ist eine sichere und seriöse Möglichkeit, verantwortungsbewusst an Lotterien, Sportwetten und Sofortgewinnspielen teilzunehmen. Der Schutz des Spielteilnehmers vor übermäßigem, süchtig machendem oder betrügerischem Glücksspiel steht im Vordergrund, nicht der geschäftliche Erfolg.

          Keine Spielteilnahme unter 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen. Hilfe unter BZgA 0800 137 2700 (kostenlos und anonym).

          Spielsucht Check Dein Spiel

          • Spielen mit Verantwortung
          • Jugendschutz
          • Spielerschutz

          10 Verbrauchertipps für ein sicheres Glücksspiel

          An dieser Stelle möchten wir Dir Tipps und Hinweise geben, wie unseriöses und illegales Glücksspiel schnell erkannt werden kann. Folgende Beispiele stehen exemplarisch für unseriöse Angebote:

          Hinweis

          Du solltest immer skeptisch und äußerst vorsichtig sein, wenn Dir im Alltag eines der aufgeführten Kennzeichen begegnet. Wende Dich bitte in diesen Fällen an die bekannten Verbraucherschützer oder auch die Polizei.

          Denk dran: Ein seriöser Anbieter wird niemals versuchen, Dich im Gespräch zu einer Teilnahme bzw. Geldausgabe zu überreden oder zur Angabe wichtiger persönlicher Daten wie z. B. der Kontoverbindung zu nötigen.

          Glück ist Zufall, Sicherheit beim Spiel aber nicht.

          1. Der Anbieter ruft Dich unaufgefordert an.
          2. Der Anbieter schickt Dir Briefe oder E-Mails mit Gewinnversprechen.
          3. Der Anbieter versucht, Dich zu einer sog. Kaffeefahrt zu verlocken.
          4. Der Anbieter verwendet Namen ausländischer oder sogar erfundener Glücksspielunternehmen.
          5. Der Anbieter behauptet, im Namen von seriösen Unternehmen anzurufen, ohne den konkreten Unternehmensnamen zu nennen.
          6. Der Anbieter behauptet, Du hättest einen Gewinn erzielt, obwohl Du an dem angegebenen Spiel gar nicht teilgenommen hast.
          7. Der Anbieter verlangt Gebühren oder Steuern im Vorfeld einer angeblichen Gewinnauszahlung.
          8. Der Anbieter drängt darauf, Deine Kontoverbindung am Telefon zu erfahren.
          9. Der Anbieter drängt auf Angabe möglichst vieler persönlicher Daten und Du hast keine Kontrolle, was mit diesen gemacht wird.
          10. Der Anbieter bietet Dir eine sogenannte Clubmitgliedschaft oder auch die Teilnahme an einer Spielgemeinschaft an. Es existiert allerdings keine Transparenz, wie viel Einsatz am Ende tatsächlich für das Spiel eingebracht wird.

          Jugendschutz

          Glücksspiel ist eine erlaubte Beschäftigung – wenn man erwachsen ist. Um Jugendliche vor den Gefahren des Glücksspiels zu schützen, wurde die Teilnahme von Minderjährigen im Glücksspielstaatsvertrag für unzulässig erklärt. Eine Regelung, die wir mit Nachdruck und Konsequenz durchsetzen.

          Für das Wohl unserer Kinder.

          Um sicherzustellen, dass die in § 4 Abs. 3 des Glücksspielstaatsvertrages festgesetzten Regelungen zum Jugendschutz umgesetzt werden, führen die Lotteriegesellschaften regelmäßige Testkäufe (sog. Mystery Shopping) in den Filialen durch. Die Erfolgsquote beim Jugendschutz konnte durch diese permanenten Testkäufe erheblich verbessert werden.

          Seit In-Kraft-Treten des Glücksspielstaatsvertrages sind zudem weitere Maßnahmen zum Schutz Jugendlicher ergriffen worden:

          • Jugendschutzhinweise in / auf allen Werbe- und Informationsmaterialien
          • Ausweiskontrollen bei der Spielauftragsabgabe für junge Erwachsene
          • Kampagne (Plakate, Broschüren) in Zusammenarbeit mit den Hilfeeinrichtungen
          • Schulungen der Annahmestellen und Mitarbeiter mit Kundenkontakt bzgl. Jugendschutz und Sperrsystem

          Spielerschutz

          Die Durchführung von Lotterien und Sportwetten ist gemäß Glücksspielstaatsvertrag stark reglementiert. Die Lotteriegesellschaften der einzelnen Bundesländer haben den staatlichen Auftrag, das natürliche Bedürfnis nach Glücksspielen in geordnete Bahnen zu lenken und so einen umfassenden Spielerschutz zu gewährleisten.

          Information und Aufklärung

          Um den Spieltrieb nicht künstlich zu erhöhen, sind die Internetseiten von Eurojackpot.de bewusst sachlich und nüchtern gehalten.

          Das Ziel ist es das Produkt zu erläutern und ergänzende Hinweise zum Spiel in den Annahmestellen zu geben. So können wir unserem Kanalisierungsauftrag gerecht werden und die Kunden in ihrem Spielbedürfnis abholen, ohne sie zum Spielen zu verleiten.

          Partner und Kooperationen

          Um nachhaltig gegen Spielsucht zu kämpfen und langfristig für ein verantwortungsvolles Spielverhalten zu sorgen, unterstützen die Lotteriegesellschaften ausgewählte Forschungsprojekte. Diese sollen helfen, das Phänomen der Glücksspielsucht besser zu verstehen, um präventiv aktiv zu werden. Die Ergebnisse dieser Forschungsprojekte sowie die Zusammenarbeit mit Suchthilfeeinrichtungen sollen der Gesellschaft und den Anbietern von Glücksspielen helfen, mögliche Probleme frühzeitig zu erkennen und unsere Arbeit unterstützen.

          Beispiele aus Kooperation mit Institutionen und wissenschaftlichen Einrichtungen:

          • Regelmäßiges bundesweites Glücksspielsucht-Survey, erstmals "Glücksspielverhalten und problematisches Glücksspielen in Deutschland 2007" mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), veröffentlicht im Juli 2008.
          • Kooperationsvereinbarung des Deutschen Lotto-Toto-Block (DTLB) und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA); 8. Februar 2007.